Sonntag, März 3Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Mehr Raum für Individualität

Ausbauhäuser lassen sich weitgehend nach eigenem Geschmack gestalten Wer beim Eigenheimbau mit Liebe zum Projekt und eigener Initiative aktiv werden möchte, kann mit einem Ausbauhaus viel Geld sparen und sich das neue Zuhause ganz nach eigenem Geschmack gestalten.

Ausbauhäuser: Viel Gestaltungsspielraum bei Grundriss und Entwurf sowie bei der Ausstattung

Clevere Eigenheimbauer suchen bereits im frühen Entwurfsstadium nach wichtigen Antworten: „Wo finde ich meinen Lieblingsort? In welchem Raum brauche ich besonders viel Tageslicht? Und wo ist der ruhigste Platz im Haus?“, lauten typische Fragen, zu denen Baupläne erstellt, variiert und erweitert werden. Bei den Anbietern von Ausbauhäusern beispielsweise beginnt Individualität deshalb schon bei Grundriss und Entwurf. Ob klassisches Konzept für die Familie mit Kindern, gemeinsames Wohnen von drei Generationen unter einem Dach oder der Bungalow für junge Paare – nur die Wünsche der Bauherren zählen. Beim Ausbauhaus-Anbieter Massa Haus etwa stehen im Hinblick auf Grundriss und Entwurf etwa 100 unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Nach der Entscheidung fürs Konzept geht es darum, die dazu passende Ausstattung zu finden. Im Bemusterungszentrum werden Fenster, Türen, Dachziegel, Badarmaturen, Lichtschalter, Steckdosen oder Bodenbeläge in allen Varianten präsentiert, mehr Infos gibt es unter www.massa-haus.de. Hier kann jedes Detail einer Hauseinrichtung besprochen, ausprobiert und ganz nach individuellem Geschmack ausgewählt werden. Das Gebäude selbst wird nach den entsprechenden Infos und Plänen nach etwa drei bis vier Monaten an zwei Tagen auf dem Baugrundstück der Bauherrenfamilie als geschlossenes Ausbauhaus aufgestellt.

Umfang der Eigenleistungen ist frei wählbar

Nach der Aufstellung des Hauses können sich die Baufamilien mit ihrer Eigenleistung einbringen. Das Verhältnis von Eigenleistungen und Arbeiten, für die ein Handwerkspartner beauftragt wird, ist dabei frei wählbar. Je mehr die Bauherren selbst übernehmen, desto günstiger wird es. Für alle Gewerke gibt es passende Ausbauhaus-Pakete. Viele Baufamilien übernehmen Trockenbau, Fußbodenbeläge sowie Maler- und Tapezierarbeiten selbst. Und mit etwas handwerklichem Geschick können auch Heizungs- und Klempnerarbeiten in Eigenregie erfolgen. (DJD)

Foto: DJD/massa haus