Samstag, März 2Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

GET THE JOB – Arbeitsplätze in der Wolfsburger Kinder- und Jugendarbeit

(v.l.n.r.) Claudia Jost (Kita-Leitung VfB Fallersleben), Jolyn Trautner (Schülerin der Anne-Marie Tausch Schule), Merle Wagner (Schülerin der Anne-Marie Tausch Schule), Carolin Kalfier (Lehrkraft der Anne-Marie Tausch Schule) bei der Trägermesse.

Bereits zum neunten Mal fand die Trägermesse „GET THE JOB“ an der Berufsbildenden Schule Anne-Marie Tausch statt. Die Veranstaltung bot zahlreichen Wolfsburger Trägervertreter*innen aus dem Bereich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien die Möglichkeit, ihre Einrichtungen vorzustellen und einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder zu geben.

Rund 130 eingeladene Schüler*innen der Berufsbildenden Schule Anne-Marie Tausch, des Diakoniekollegs sowie Studierende des Studiengangs Kindheitspädagogik der Hochschule Ostfalia nutzten den Vormittag, um sich über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten im Bereich der Pädagogik zu informieren. In persönlichen Gesprächen wurden erste Kontakte geknüpft, und individuelle Fragen zu Ausbildungsmöglichkeiten sowie Einstiegsmöglichkeiten wurden geklärt.

Jobs in der Kinder- und Jugendarbeit, zum Beispiel als Erzieher*in, sind vielfältig und kreativ. Das Arbeitsfeld gewährleistet zudem einen sicheren Job, der durch eine steigende Nachfrage an qualifizierten Fachkräften geprägt ist.

„Die Wolfsburger Kita-Landschaft bietet mit 14 Trägern und 64 Kitas ein vielfältiges Angebot an Konzepten für die Absolvent*innen“, erklärt Bianka Köllner, Leitung der Abteilung Frühkindliche Bildung im Geschäftsbereich Jugend der Stadt Wolfsburg. Stadtjugendpfleger Christoph Block ergänzt: „Jugendzentrum und Jugendtreffs, pädagogisch betreute Abenteuerspielplätze, Jugendorte, vielfältige Angebote und (Ferien-)Maßnahmen sind interessante, außerschulische Lernmöglichkeiten für unsere Zielgruppe.“

Die Ausbildungsmöglichkeiten und vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten machen diesen Beruf für viele zugänglich. In einer Zeit, in der die Bedeutung früher Bildung zunehmend anerkannt wird, trägt der Berufstand zur Bildung kommender Generationen bei und vereint sinnstiftende Tätigkeit, hohe Anerkennung und eine kinder- sowie familienfreundliche Arbeitsumgebung.

Anja Brilmayer, Schulleiterin der Anne-Marie Tausch-Schule, eröffnete die Veranstaltung und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Akteur*innen. Eine kurze Präsentation aller Arbeitsfelder in der Stadt Wolfsburg beleuchtete die vielfältigen und interessanten Möglichkeiten sowie Einsatzorte im Berufsfeld der Pädagogik. Besonders hervorgehoben wurde der Fachkräftemangel, der den zukünftigen Pädagog*innen die Möglichkeit bietet, sich gezielt nach persönlichen und fachlichen Interessen zu bewerben.

Mitarbeitende der Agentur für Arbeit standen ebenfalls zur Verfügung, um Fragen rund um das Schreiben von Bewerbungen zu beantworten. Die Trägermesse „GET THE JOB“ diente nicht nur als Präsentationsplattform für Einrichtungen, sondern förderte auch die Vernetzung zwischen Bildungseinrichtungen und potenziellen Arbeitgebern.

Foto: oh/Stadt Wolfsburg.