Die neue Spielzeit im Scharoun Theater hat begonnen. Intendant Dirk Lattemann hat mit seinem Team ein tolles, attraktives und vielfältiges Programm vorbereitet. Alle Theatergäste in Wolfsburg und der Region können sich auf viele Highlights in der kommenden Saison freuen.

Die neue Spielzeit im Scharoun Theater hat begonnen. Intendant Dirk Lattemann hat mit seinem Team ein tolles, attraktives und vielfältiges Programm vorbereitet. Alle Theatergäste in Wolfsburg und der Region können sich auf viele Highlights in der kommenden Saison freuen.

Nach den Folgen durch die Corona-Pandemie und den zwischenzeitlichen dramatischen Beschränkungen gerade für den Kulturbereich hat die Geschäftsführung in Absprache mit dem Aufsichtsrat des Scharoun Theaters entschieden, die neue Spielzeit ab Oktober 2021 ausschließlich nach der 2G-Regel stattfinden zu lassen. „Die Niedersächsische Landesregierung schafft mit ihrer Verordnung die klare rechtliche Grundlage für diese vorbeugende Maßnahme der 2G-Regel, wodurch nur noch vollständig Geimpfte und Genesene zu den Theateraufführungen Zutritt haben. Diese Vorgabe ermöglicht vor allem auch in den Herbst- und Wintermonaten einen verlässlichen und planbaren kontinuierlichen Theaterbetrieb. Mit der 2G-Regel können wir die Zahl der Besucherinnen und Besucher behutsam erhöhen und damit die Auslastung des Theaters schrittweise steigern.”, erklärt der Aufsichtsratvorsitzende Dr. Thomas Steg diesen Entschluss. Vor allem aber erlaube die 2G-Regel im Theater größere Freiheiten, weil bestimmte Auflagen zum Tragen von Gesichtsmasken und zu Mindestabständen entfallen. „Der künftige Theaterbetrieb nach der 2G-Regel verspricht für die Besucherinnen und Besucher nicht nur mehr Schutz und Sicherheit, sondern wieder ein uneingeschränktes Theatererlebnis“, so Dr. Thomas Steg weiter.

„Die Sicherheit unseres Publikums steht für mich ganz klar im Vordergrund“, ergänzt Intendant Dirk Lattemann. „Aus diesem Grund haben wir für uns zum Saisonstart eine Obergrenze bei der Zuschauerkapazität von maximal 50 % gesetzt und geben unserem Publikum somit die Chance, sich an die ‚Nähe‘ wieder zu gewöhnen. Nur so können wir uns vorsichtig an eine höhere Auslastung herantasten, um dadurch letztlich auch wieder eine Wirtschaftlichkeit zu erzielen.“
Abonnent:innen, die bereits ein Abonnement abgeschlossen haben und weder geimpft oder genesen sind, können ihr Abonnement selbstverständlich an der Theaterkasse unter Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben.
Die Zuschauerinnen und Zuschauer werden gebeten, ihren Impfnachweis (Mobiltelefon oder Impfpass) jeweils bei Betreten des Hauses vorzuzeigen. Von der Impflicht befreite Personen legen bitte einen entsprechenden Nachweis vor.
Alle aktuellen Infos zum Programm und Kartenbestellungen online unter theater.wolfsburg.de, per Mail ankarten@theater.wolfsburg.de oder telefonisch unter 05361 26 73 38.

Foto: oh/Scharoun Theater

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter