Durchschnittlich 130 Termine pro Monat nimmt Klaus Mohrs in seiner Funktion als Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg wahr.

Neben fachlichen internen und externen Abstimmungen, Gremiensitzungen (zum Beispiel Aufsichtsratssitzungen oder Sitzungen des Städtetages) füllen auch Pressetermine und politische Termine den Kalender eines Oberbürgermeisters.

Viel Zeit nehmen dabei die sogenannten repräsentativen Termine in Anspruch, also solche, in denen der Oberbürgermeister als Vertreter der Stadt Wolfsburg auftritt. Im vergangenen Jahr belief sich die Anzahl auf 220 Termine, die durch Klaus Mohrs selbst und 203 in Vertretung durch die Bürgermeister wahrgenommen wurden. Hinzu kommen noch 526 Anfragen, die aufgrund von Terminüberschneidungen abgesagt werden mussten.
Kürzlich empfing Klaus Mohrs eine Gruppe des Golfclubs Wolfsburg zu einem solchen repräsentativen Termin. In diesem Fall gestaltete sich das Zusammentreffen als persönliche Rathausführung. Dabei gab der Oberbürgermeister vor allem einen Einblick in die Architektur und Aufteilung des Rathauses A sowie in die Funktionalität des Ratssitzungssaals.

Rathausführungen können in der Tourist-Information im Bahnhof gebucht werden.

 

Foto: Stadt Wolfsburg. Oberbürgermeister Klaus Mohrs führt durch den Ratssitzungssaal.