Die Polizei warnt vor falschen Polizisten, die am frühen Donnerstagabend mehrere Bewohner in Fallersleben angerufen haben.

Zwischen 17.45 Uhr und 18.45 Uhr versuchten demnach Unbekannte, sich bei insgesamt vier Personen als Polizei- oder Kriminalbeamte auszugeben und über den Vorwand „in der Nähe sei eingebrochen worden“ Informationen der persönlichen finanziellen Lebensumstände der Angerufenen zu hinterfragen. Alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich und erkannten die Masche des Betrügers und beendeten sofort das Telefonat. Danach riefen sie die örtliche Polizei an und hinterfragten den angeblichen Anrufer.

Bereits am Vormittag wurde ein Fall bekannt, wo bei einem Ehepaar in Wendschott angebliche Mitarbeiter einer Telefonfirma an der Haustür klingelten und die technische Funktionalität der Fernsehanschlüsse überprüfen wolle. Die Mitarbeiter wiesen sich durch vermutlich nachgemachte Ausweise aus. Das Ehepaar ließ die angeblichen Mitarbeiter der Telefonfirma zwar ins Haus, aber nicht aus dem Auge, so dass die beiden Monteure sich nach kurzer Zeit aus dem Staube machten und in einen weißen PKW-Kombi stiegen, in dem eine dritte Person auf sie wartete.

Die Polizei weist abermals darauf hin, dass die Polizei keine Information über persönliche finanzielle Lebensumstände telefonisch abfragt. Im zweiten Fall weisen die Beamten darauf hin, dass seriöse Firmen ihr Erscheinen vorher an kündigen und vor allem nicht das Bestreben haben fremde Wohnungen zu betreten. Haben sie einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten bekommen und sie sind sich unsicher: Im Zweifelsfall wählen sie die 110! Lassen Sie keine Fremden in ihr Haus oder Wohnung.

Hinweise zu den möglichen Tätern oder weiteren Taten nimmt die Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Foto: oh

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Bestattungen

Tierwelt Königslutter