Der zweite Lockdown stellt Jugendliche wieder vor einige Herausforderungen.

Jugendliche sollen ungestört und konzentriert lernen können.

Der zweite Lockdown stellt Jugendliche wieder vor einige Herausforderungen. Auch wenn die Schulen inzwischen über 1000 iPads zur Verfügung haben, die an Schüler*innen ausgegeben werden können, verfügen nicht alle Jugendlichen zu Hause über einen ruhigen Platz zum Lernen und Arbeiten, oder der Internetanschluss reicht nicht aus.
“Unsere entwickelten Ideen aus dem ersten Lockdown können nun schnell und unkompliziert reaktiviert werden”, erläutert Iris Bothe, Stadträtin für Jugend, Bildung und Integration. “Neben den Lernzentren in den großen Schulzentren bietet die Stadtbibliothek bereits seit Wochen Lernplätze für Schüler*innen, jetzt geht auch die Wolfsburger Jugendförderung mit vier Jugendzentren an den Start.”
 
Das Bürgerzentrum in Reislingen, das Jugendhaus ASS in Vorsfelde, das Jugendhaus X-trem am Laagberg und das Jugendzentrum FBZ in Westhagen bieten alternative Lernorte für Schüler*innen ab der 5. Klasse an. In der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr und von 12:00 bis 14:00 Uhr können sich die Jugendlichen einen Arbeitsplatz buchen. Neben Arbeitsplätzen ohne Ausstattung gibt es an allen vier Standorten auch einige Arbeitsplätze mit iPads. Jede der vier Jugendeinrichtungen verfügt über WLAN, sodass die Schüler*innen auf die Wolfsburger Lernplattform Wobila mit ITsLearning und Big-Blue-Button zugreifen können.
 
In jeder Jugendeinrichtung sind sozialpädagogische Fachkräfte vor Ort, die unterstützend tätig sind. Christoph Block, kommissarischer Stadtjugendpfleger und Abteilungsleiter der städtischen Jugendförderung erklärt: “Es handelt sich dabei nicht um ein Unterrichtsangebot, sondern um ein freiwilliges Lernangebot, dass den Jugendlichen ermöglichen soll, an einem ruhigen Arbeitsplatz mit der nötigen technischen Ausstattung zu lernen und gleichzeitig aber auch die familiäre Situation zu entzerren. Paralleles Homelearning und Homeoffice stellt Familien immer wieder vor eine Herausforderung.”
Die Arbeitsplätze können online unter wolfsburger-helfen.de gebucht werden.
 
Foto: oh/silviarita
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg