Das stadtweit einheitliche Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft beginnt am Montag, 16. Mai, und dauert bis Donnerstag, 19. Mai. 

Die Anmeldung muss spätestens am 19. Mai um 12 Uhr bei der Wunschschule eingehen, damit sie berücksichtigt werden kann. Hier ist der Eingangsstempel ausschlaggebend. Die zweitägige Nachmeldephase findet am Mittwoch, 8. Juni und Donnerstag, 9. Juni statt.   Das Anmeldeverfahren unterscheidet sich von Schule zu Schule. Einige Schulen stellen die Anmeldeunterlagen auf ihrer Homepage bereit, versenden die Anmeldeunterlagen auf Rückfrage der Sorgeberechtigten oder geben die Unterlagen vor Ort aus. Sorgeberechtigte können sich über die Internetseiten der Schulen informieren oder per E-Mail oder Telefon Kontakt zu der Schule aufnehmen.   Der Anmeldung ist das Originalhalbjahreszeugnis der 4. Klasse beizufügen. Dieses verbleibt bis zur schriftlichen Aufnahmebestätigung bei der Schule. Weiterhin werden die Erziehungsberechtigten gebeten, die Kopie der Geburtsurkunde ihres Kindes den Anmeldeunterlagen beizufügen.   Wolfsburg verfügt über einen stadtweiten Schulbezirk. Das bedeutet, dass eine freie Schulwahl besteht. Überschreitet die Zahl der Anmeldungen die Zahl der verfügbaren Plätze in einer Schule, wird ein Losverfahren durchgeführt. Die Schulkinder, die bedingt durch das Losverfahren keinen Platz an der gewählten Schule bekommen, können die Anmeldung an einer anderen Schule vornehmen. Der Zeitraum für die Nachmeldungen an den öffentlichen Schulen endet am 9. Juni.  

Stadtweit stellt die Stadt Wolfsburg ausreichend Plätze je Schulform zur Verfügung. Dementsprechend ist sichergestellt, dass jedes Wolfsburger Schulkind einen Schulplatz an der gewünschten Schulform erhält. Freie Schulplätze können unter bestimmten Voraussetzungen von Schulkindern aus den umliegenden Landkreisen und Städten belegt werden.   Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Stadt Wolfsburg unter https://www.wolfsburg.de/schulen zu finden.  

Für weitere Fragen steht der Geschäftsbereich Schule unter den Telefonnummern 05361 28-1129, 05361 28-1905 oder per E-Mail an schulanmeldung.klasse5@stadt.wolfsburg.de zur Verfügung.   Berufsbildende Schulen Die Wolfsburger Berufsbildenden Schulen nehmen aktuell die Anmeldung an und stehen bei Fragen telefonisch gern zur Verfügung. Je nach Schwerpunkt können die Berufsbildenden Schulen von Schüler*innen mit dem Hauptschulabschluss oder dem Sekundarabschluss I – Realschulabschluss besucht werden. Nähere Informationen sind auf den Homepages der Schulen unter www.bbs2-wob.de, www.chs-wolfsburg.de und www.bbs-anne-marie-tausch.de erhältlich.   Wolfsburg-Kolleg Ab sofort können für das kommende Schuljahr Anmeldungen am Wolfsburg-Kolleg erfolgen. Das Wolfsburg-Kolleg ist eine Schule des zweiten Bildungsweges, an dem die allgemeine Fachhochschulreife und das Abitur erworben werden können. Zugangsvoraussetzungen sind neben einem Realschulabschluss eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine zweijährige Berufstätigkeit oder das Führen eines Familienhaushalts. Zeiten der Erwerbslosigkeit können ebenfalls angerechnet werden. In vielen Fällen ist eine elternunabhängige, nicht zurückzahlbare Förderung nach dem BAföG möglich. Informationen sind erhältlich unter 05361-36658 oder auf der Homepage des Kollegs www.wob-kolleg.de.

Foto: AdobeStock

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen