Mit seiner Vortragsreihe "Forum am Mittwoch" ist das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg am  5. Juni um 19 Uhr zu Gast im Kunstmuseum Wolfsburg.

 Zwischen Alvar-Aalto-Kulturhaus und Scharoun-Theater reiht sich das Kunstmuseum selbstbewusst ein in die Reihe der Wolfsburger Kulturbauten.

 

Mit seiner Vortragsreihe „Forum am Mittwoch“ ist das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg am Mittwoch, 5. Juni, um 19 Uhr zu Gast im Kunstmuseum Wolfsburg.

Hinzu kommt der gerade abgeschlossene Umbau des Hauses, den der Architekt des Museums im Rahmen eines Werkberichtes vorstellen wird. Der international renommierte Architekt Peter P. Schweger war vor 25 Jahren als Sieger aus dem internationalen Architekturwettbewerb hervor gegangen. Und er hat auch die aktuelle Modernisierung geplant.
Zwischen Alvar-Aalto-Kulturhaus und Scharoun-Theater reiht sich das Kunstmuseum selbstbewusst ein in die Reihe der Wolfsburger Kulturbauten. Die von Schweger geschaffene Glas-und-Stahl-Architektur ist dabei ein charakteristisches Zeugnis der Baukunst der 1990er Jahre. Der Hamburger Architekt entwarf das 1994 eröffnete Museum im Sinne einer großdimensionierten „Stadtloggia“: Unter einem durchgängigen, auf 17 Meter hohen Stützen ruhendem Dach werden alle Funktionen eines Museums vereint.
Schweger studierte an der Technischen Hochschule in Budapest, arbeitete in verschiedenen Architekturbüros in Zürich und kam in den 1960er Jahren nach Hamburg, wo er seit 1968 mit verschiedenen Partnern ein Büro betreibt. Vom Centre Court am Hamburger Rothenbaum bis zum Main Tower in Frankfurt a.M. entstanden hier viele spannende Projekte unterschiedlicher Funktionen und Größenordnung. Von 1972 bis 2000 lehrte Professor Schweger zudem an der Universität Hannover Gebäudekunde und Entwerfen. Er hat hier eine ganze Architektengeneration geprägt.
Der Eintritt zum Vortrag im Kunstmuseum Wolfsburg ist frei. Um Anmeldung wird per E-Mail an forum.architektur@stadt.wolfsburg.de oder unter der 115 gebeten.
 

Foto: oh/Stadt Wolfsburg
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hansi Dobratz

„Florian