Auch im neuen Jahr bietet die Wolfsburger EnergieAgentur in Kooperation  vergünstigte Beratungsangebote für Hauseigentümer an.

Auch im neuen Jahr bietet die Wolfsburger EnergieAgentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen vergünstigte Beratungsangebote für Hauseigentümer an.

Am 15. Januar 2020 startet „Gut beraten: Energie sparen!“. In diesem Check erfahren Hauseigentümer alles über den energetischen Zustand Ihres Gebäudes. Ein Energieberater der VZ nimmt in diesem zweistündigen Termin die Gebäudehülle und die Heizung  in Augenschein und zeigt Sparpotenziale für Wärme, Strom und den Einsatz erneuerbarer Energien auf. So bekommen Sie einen Überblick über energetisch sinnvolle Verbesserungsmaßnahmen. Die Beratung kostet 30 Euro und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Im Mai 2020 können Wolfsburger Hauseigentümer sich wieder für den beliebten Solar-Check anmelden. Für 30 Euro kann man bei einem Hausbesuch prüfen lassen, ob sich das Gebäude für die solare Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung  sowie für die Erzeugung von Solarstrom eignet. Die Experten der Verbraucherzentrale untersuchen neben der Eignung des Daches auch den Verschattungsgrad, die vorhandene Heizungsanlage und deren Anschlussmöglichkeiten. Außerdem erhalten die Eigentümer Tipps zur Planung sowie Antworten auf Fragen zu Investitionskosten, Wirtschaftlichkeit und Förderprogrammen. Die Beratung wird ebenfalls vom Bund gefördert.
Die Beraterinnen der Wolfsburger EnergieAgentur informieren auch weiterhin im Kundenzentrum des Wolfsburger Nordkopf Towers in einem persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräch über den Weg zu den Fördermitteln der KfW und des Bafa.
Interessenten können einen Termin unter 05361-8918235 oder unterinfo@energieagentur-wolfsburg.devereinbaren.
Foto: oh/qimono
Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Motorland

„Motorland„