Anlässlich der Regelungen haben sich Vertreter*innen der Wolfsburger Wirtschaft mit Vertreter*innen der Stadt und WMG digital ausgetauscht.

Neue Corona-Verordnung des Landes im Fokus.

Anlässlich der neuen Corona-Regelungen des Landes Niedersachsen haben sich Vertreter*innen der Wolfsburger Wirtschaft gemeinsam mit Vertreter*innen der Stadt und Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) digital ausgetauscht.
Der auf Einladung von Dennis Weilmann, Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur der Stadt Wolfsburg, seit Beginn der Pandemie regelmäßig stattfindende Austausch zwischen den wichtigen Akteur*innen aus Handel, Handwerk, Gastronomie und Hotellerie und der Wirtschaftsförderung, thematisiert die aktuelle Pandemielage und gibt allen Beteiligten einen detaillierten Einblick in die Situation der jeweiligen Branche. Durch die neue Landesverordnung mit dem Stufenplan 2.0 können in Abhängigkeit der örtlichen Inzidenz weitere Öffnungsschritte möglich werden.
 
“Die Inzidenz ist in Wolfsburg seit einigen Tagen unter 50. Bleibt dieser Wert stabil, sind laut der neuen Landesverordnung weitere Lockerungen in vielen Bereichen möglich. Das wäre ein sehr großer Schritt für viele Branchen, da in vielen Fällen die Testpflicht entfallen würde. Insbesondere Gastronomie und Handel würden von den neuen Regelungen profitieren”, so Weilmann. “Das allein reicht aber nicht aus. Es ist wichtig, dass die Menschen die Angebote unserer lokalen Wirtschaft auch wieder annehmen und die Dienstleistungen nutzen. Dadurch können positive Effekte für unsere Wirtschaft erzielt werden.”
 
“Bei einer stabil niedrigen Inzidenz vereinfachen sich jetzt endlich die Möglichkeiten für ein sicheres und zugleich auch vielseitiges Innenstadterlebnis. Neben einem attraktiven Angebot von Handel und Gastronomie bieten sich unter anderen mit der WeCard-Aktion “Bonlohnung” oder auch den im Sommer geplanten Kulturwochen “SommerSinne” zusätzliche lohnende Anlässe”, führt WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer weiter aus.
Mark Alexander Krack, Geschäftsführer beim Handelsverband Harz-Heide e.V. berichtet: “Wir spüren sehr deutlich, wie gut es sowohl den Kaufleuten als auch Verbraucherinnen und Verbrauchern tut, ohne zusätzlichen Aufwand Geschäfte wieder betreten zu dürfen. Leibhaftige Interaktion ist eben das A und O im stationären Einzelhandel und die kann jetzt wieder mit mehr Leben und hoffentlich auch besseren Umsätzen nach dürren Monaten Einzug halten.”
 
Florian Hary, 1. Vorsitzender des DEHOGA-Bezirksverbands Braunschweiger Land – Harz: “Ich freue mich, dass für unsere Branche eine gute Lösung gefunden wurde, mit der wir bei niedrigen Werten entsprechend viele Öffnungsszenarien anbieten können. Das die Verordnung so spät und so umfänglich und unverständlich erschienen ist, ist für die Menschen, die damit arbeiten müssen, jedoch eine nicht akzeptable Situation. Hier ist eindeutig die Landesregierung gefragt, dies zukünftig besser zu gestalten.”
“Wir freuen uns, dass weitere Lockerungen auf den Handel zukommen, dies wird enorm wichtig! Die Lockerungen machen das Einkaufen wieder einfacher und verständlicher, zuvor waren die Regelungen zu unverständlich. Wichtig ist nun aber für Handel und Gastronomie, dass die Angebote von den Kunden und Gästen auch wieder genutzt werden. Die Händler sind bereit und freuen sich nach der langen Schließung endlich wieder Kunden begrüßen zu dürfen. Jetzt liegt es an den Kunden, dass das Leben wieder zurück ins Geschäftsleben kommt”, so Michael Ernst, geschäftsführender Vorstand des City Marketing Tourismus Wolfsburg e. V.
 
Michael Wilkens, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Lüneburg-Wolfsburg: “Für die regionale Wirtschaft sind die jüngsten Lockerungsschritte inklusive dem Stufenplan insgesamt ein positives Signal. Allerdings ist die niedersächsische Corona-Verordnung mit über 60 Seiten inzwischen eher unübersichtlich. Dabei brauchen die Betriebe klare und verlässliche Aussagen, um organisatorische Vorbereitungen zu treffen und das knappe Personal rechtzeitig einzuplanen.”
 
Bildnachweis: oh/Stadt Wolfsburg

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg