In den zurückliegenden Herbstferien hat das Kinder- und Jugendbüro  interessierte Jugendliche zu einer herbstlichen Veranstaltung eingeladen.

Kürbisschnitzen für den Sonnenkamp.

Wünsche für den Jugendort im Neubaugebiet Sonnenkamp

In den zurückliegenden Herbstferien hatten das Kinder- und Jugendbüro sowie die Projektkoordination Sonnenkamp der Stadt Wolfsburg interessierte Jugendliche aus den benachbarten Ortsteilen Nordsteimke und Hehlingen zu einer herbstlichen Veranstaltung in die Hehlinger Mehrzweckhalle eingeladen. Passend zu Halloween haben Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren Kürbisse geschnitzt. Von diesen wurden anschließend die drei größten Exemplare in das Vertriebsbüro Sonnenkamp des Bauträgers Ihr Haus Sahle Massivbau in Nordsteimke gebracht und als herbstliche Dekoration verschenkt. Dazu gestalteten die Jugendlichen ein kleines Schild, welches alle Beteiligten signiert haben.
Ebenfalls bei dem Treffen wurde der geplante Jugendort in der künftigen sogenannten Neuen Mitte im Neubaugebiet Sonnenkamp thematisiert. Die Jugendlichen erhielten zunächst einen Einblick in die aktuellen Planungen und äußerten schon ihre ersten Gedanken zum größten Baugebiet Wolfsburgs. Darauf aufbauend haben alle Teilnehmenden gemeinsam über die bisherigen Vorschläge zum Jugendort diskutiert und ihre eigenen Ideen eingebracht. Dabei wurde schnell klar, was ihnen wichtig ist. Die Jugendlichen wünschen sich keinen Grillplatz, sondern viel mehr einen Ort, an dem sie ungestört ihre Zeit verbringen können, mit Beleuchtung, Strom, Sitzgelegenheiten, einer großen Freifläche sowie Sportangeboten. Zusätzlich betonten die Mädchen und Jungen, dass ein Jugendort nicht neben der ebenfalls geplanten Kindertagesstätte oder der Wohnbebauung geplant werden soll, aus Rücksicht auf alle anderen dort künftig Wohnenden im Sonnenkamp. Die Ergebnisse sollen nun bei den weiteren Planungen der Neuen Mitte mitgedacht werden.
Den Abschluss des Programms bildete eine Begehung des Sonnenkamps aus Naturschutz-Sicht. Dabei machte Michael Kühn, Naturschutzbeauftragter und Vorsitzender des Nabu Wolfsburg, darauf aufmerksam, welche wichtige Bedeutung die Natur bei der Planung und Umsetzung von Baugebieten hat. Im Fokus stand der Erhalt der Artenvielfalt, aber auch das Sicherstellen von ausreichend Wasserversorgung.
 
Foto: oh/Stadt Wolfsburg
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter