Rund 40 Smart City-Experten der deutschen Digitalwirtschaft trafen sich zur Arbeitskreissitzung Smart City/Smart Region des Digitalverbandes Bitkom im Phaeno Science Center und informierten sich über die Digitalisierungsvorhaben der Stadt Wolfsburg.

Schwerpunktthema der Sitzung war „Die Rolle kommunaler Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Städte und Regionen“. Dennis Weilmann, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur der Stadt Wolfsburg, hielt einen Vortrag zu der Initiative #WolfsburgDigital. Unterstützt wurde er dabei von Ralf Sygusch, Leiter des Referats Strategische Planung/Stadtentwicklung/Statistik der Stadt Wolfsburg, und Dr. Frank Kästner, Vorstand der Stadtwerke Wolfsburg AG.

Der Arbeitskreis Smart City/Smart Region des Digitalverbandes bietet Bitkom-Mitgliedern praktische Unterstützung und dient dem Erfahrungsaustausch über digitale Lösungen in Städten und Regionen. „Beim Wettbewerb Digitale Stadt im vergangenen Jahr schafften wir den Finaleinzug und gehören zu den TOP 5-Städten in Sachen Digitalisierung. Insbesondere in diesem Bereich sowie im Bereich Wirtschaft wird sich die Stadt Wolfsburg in den nächsten Jahren stark weiterentwickeln. Der Bitkom-Wettbewerb war nur der Anfang. Die ständige Vernetzung und der Austausch mit Experten der Digitalbranche sind gerade bei diesem komplexen Thema sehr wichtig, um die Lebensqualität der hier lebenden Menschen stetig zu verbessern“, erklärte Dezernent Dennis Weilmann.

Neben der Stadt Wolfsburg stellte auch die Stadtwerke Wolfsburg AG ihre digitalen Projekte vor und berichtete über ihre Rolle im Prozess #WolfsburgDigital.

Der Arbeitskreis beschäftigte sich mit der digitalen Transformation von Kommunen. „Die Digitalisierung kann das öffentliche Leben in den Bereichen Mobilität, Energie, Gesundheit, Bildung, Verwaltung und Handel leichter, stressfreier und umweltverträglicher machen. Sie wird aber auch zu einem entscheidenden Standortfaktor für die Wirtschaft und Menschen vor Ort. Wolfsburg nimmt spätestens seit der Finalteilnahme im Rahmen des Wettbewerbs Digitale Stadt 2017 einen festen Platz auf der Landkarte der Smart Cities in Deutschland ein“, so Jan Strehmann, Referent Smart City & Smart Region des Digitalverbandes Bitkom.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besichtigten ebenfalls die „Markthalle Raum für digitale Ideen“ und informierten sich ausgiebig über die Pläne, die Markthalle in ein Digitalzentrum zu entwickeln.

Foto: oh/Phaeno

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles