Stadt will Wasser und Energie sparen

Um Wasser und Energie zu sparen, schaltet die Stadt Wolfsburg ab sofort und sukzessive ihre Brunnen ab. In der ersten Stufe werden 25 Brunnen in den Stadtteilen außerhalb der Innenstadt außer Betrieb genommen. Damit wird bereits für das laufende Betriebsjahr eine Einsparung von rund 600 Kubikmetern Wasser und etwa 18.000 Kilowatt Strom erwartet. Die übrigen zehn Innenstadtbrunnen sollen dann in einer zweiten Stufe Ende August/Anfang September etwas früher als sonst vom Netz gehen.

Insgesamt verbrauchen die 35 Brunnen etwa 1.800 Kubikmeter Wasser und rund 68.000 Kilowattstunden Strom pro Betriebsjahr. „Mit dieser Maßnahme nimmt auch die Stadt Wolfsburg ihre Verantwortung zur Wasser- und Energieeinsparung wahr. Weitere Maßnahmen sind derzeit bereits umgesetzt oder in der konkreten Prüfung“, bekräftigt Oberbürgermeister Dennis Weilmann. Weil die Brunnen vor dem Abstellen teilweise gereinigt und gewartet werden müssen, können nicht allen Brunnen gleichzeitig vom Netz genommen werden. Es ist davon auszugehen, dass die systematische Abschaltung etwa vier Tage in Anspruch nehmen wird. „Mit der differenzierten Vorgehensweise glauben wir, einen tragbaren Kompromiss zwischen dem notwendigen Einsparungsansatz und dem besonderen Anspruch im Innenstadtbereich gefunden zu haben“, erklärt Oliver Iversen, Leiter des Geschäftsbereiches Straßenbau und Projektkoordination.

Foto: AdobeStock

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fahrrad Berger

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen