Thora Pilling am Scharoun Theater für das Weihnachtsmärchen „Otfried Preussler: Die kleine Hexe“ Gipsabdrücke von den vier Hexendarsteller:innen genommen.

Rechtzeitig vor der Premiere am 19. Dezember hat die neue Maskenbildnerin Thora Pilling am Scharoun Theater für das Weihnachtsmärchen „Otfried Preussler: Die kleine Hexe“ Gipsabdrücke von den vier Hexendarsteller:innen genommen, um darauf passgenau die für Hexen so typischen krummen und verwarzten Nasen aus Ton zu modellieren.

Die Masken, u.a. für die Oberhexe, die Kräuterhexe oder die böse Wetterhexe Muhme Rumpumpel, werden aufgrund der schnellen Umzüge der Darsteller:innen, die mehrere Rollen im Märchen verkörpern, anschließend kaschiert, d.h., aus Papiermaché hergestellt, und schließlich entsprechend bemalt. Diese sehr alte und bewährte Technik hat eine lange Tradition und wurde schon vor der Jahrhundertwende praktiziert, u.a. auch in der Möbel- und Schmuckherstellung, erklärt Thora Pilling. Dabei verpasst die studierte Maskenbildnerin an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden jeder Hexe ihren ganz eigenen Charakter und Gesichtsausdruck: während die Kräuterhexe eher ein zum Charakter passendes Wurzelgesicht mit Knollnase bekommt, erhält die Wetter eine lange, spitze und natürlich gebogene Nase.
Wenn die kleine Hexe dann eines Abends mit gutem Gewissen zum Blocksberg fliegt, um den anderen Hexen einige Hexenkünste vorzuführen und natürlich all ihre guten Taten zu präsentieren, kann man die hergestellten Masken auf den Gesichtern der empörten Hexen dann endlich in schaurig grünem Bühnenlicht bewundern. Wie die kleine Hexe aus diesem Schlamassel schließlich wieder rauskommt, zeigt das Scharoun Theater Wolfsburg ab dem 19. November in über 40 Vorstellungen mit vielen ohrwurmtauglichen Musiktiteln und jeder Menge Spaß für kleine und junggebliebene Märchenfans.

Fast täglich bis zum 22.12.2021; alle Termine unter www.theater.wolfsburg.de
Es gilt die 2 G-Regel (geimpft oder genesen), ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Eintrittspreise: 7,- €/ 9,- €. Karten: Theaterkasse, Porschestraße 41 D, telefonisch 05361 26 73-38 oder per Mail karten@theater.wolfsburg.de 

Thora Pilling am Scharoun Theater für das Weihnachtsmärchen „Otfried Preussler: Die kleine Hexe“ Gipsabdrücke von den vier Hexendarsteller:innen genommen.

Foto: oh/Christian Mädler

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter