Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu den aktuellen Geschehnissen.

Sülfeld: Fußgängerin angefahren – Fahrzeugführer flüchtet

Sülfeld, Dorfstraße, 27.05.2021, 08.55 Uhr.
Eine 87 Jahre alte Wolfsburgerin ist beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und schwer verletzt worden. Der Fahrzeugführer flüchtete anschließend ohne sich um das schwerverletzte Unfallopfer zu kümmern.
Nach Aussage von Beteiligten und Zeugen wollte die 87-Jährige gegen 08.55 Uhr die Dorfstraße am Fußgängerüberweg in Höhe der Bushaltestelle Denkmal überqueren und befand sich schon mittig auf der Fahrbahn.
Ein unbekannter Fahrzeugführer der in einem grauen Pkw die Dorfstraße in Richtung Calberlaher Straße befuhr erfasste die 87-Jährige, die mehrere Meter auf den Gehsteig geschleudert wurde.
Hierbei zog sich die ältere Dame schwere Verletzungen zu. Sie wurde zunächst von Ersthelfern betreut und anschließend mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Wolfsburg verbracht.
Der Unfallfahrer kümmerte sich nicht um die Schwerverletzte, sondern setzte seine Fahrt mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Gifhorner Straße fort. Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen den Unfall beobachtet haben oder der Fahrzeugführer in seinem grauen Pkw anderen Verkehrsteilnehmer aufgefallen ist. Hinweise, bitte an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

Vorsfelde: Straßenverkehrsgefährdung

Vorsfelde, Carl-Grete-Straße 26.05.2021, 18.35 Uhr – 18.40 Uhr.
Die Polizei in Vorsfelde sucht Zeugen zu einer Straßenverkehrsgefährdung mit Beleidigung, die sich am Mittwochabend in der Carl-Grete-Straße ereignet hat. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand ging eine Wolfsburgerin mit ihren beiden Kindern an der Carl-Grete-Straße, in der Nähe des Busbahnhofs, am Schulzentrum Vorsfelde spazieren. Hier bemerkte sie einen dunklen VW Golf der aus Richtung der Straße Obere Tor kam. Dabei kam es zu einer Gefährdungssituation mit einem Radfahrer, der zeitgleich auf der Carl-Grete-Straße unterwegs war.
Anschließend fuhr der dunkle Golf an der dreiköpfigen Personengruppe vorbei, wendete und gefährdete die Mutter und ihre beiden Kinder in einer Art und Weise, dass die Frau beide Kinder zur Seite reißen musste. Danach stoppte der Fahrer sein Fahrzeug und beleidigte die Anwesenden aufs Übelste.
Der Fahrer war männlich, etwa 20 Jahre alt und hatte braune, kurze Haare und braune Augen. Er sprach mit osteuropäischem Akzent. Mit im Fahrzeug befand sich noch eine weibliche Person mit langen Haaren.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Beleidigung aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu dem Fahrzeug, dem Fahrer oder der Beifahrerin machen können. Insbesondere interessieren sich die Ermittler für den Radfahrer der auf der Carl-Grete-Straße unterwegs war und scheinbar ebenfalls von dem Autofahrer gefährdet wurde. Zuständig ist die Polizeistation in Vorsfelde, Rufnummer 05363/80970-0

Einbruch in Baby-Fachgeschäft

Innenstadt, Goethestraße, 25.05.2021, 18.15 Uhr – 26.05.2021, 09.15 Uhr.
Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in ein Baby-Fachgeschäft in der Goethestraße eingebrochen. Was sie hierbei erbeutet haben und wie hoch der Gesamtschaden ist, werden die derzeit laufenden Ermittlungen ergeben. Eine Angestellte hatte am Mittwochmorgen den Einbruch bemerkt und unverzüglich die Polizei alarmiert.
Nach derzeitiger Rekonstruktion der Geschehnisse, gelangten die Unbekannten zwischen Dienstagabend 18.15 Uhr und Mittwochmorgen 09.15 Uhr in das als Schillergalerie bezeichnete Gebäude. Hier begaben sie sich in das erste Obergeschoss, öffneten gewaltsam die Haupteingangstüren und bewegten sich zielgerichtet zum Kassenbereich, den sie nach Bargeld durchsuchten. Anschließend zerstörten sie mit brachialer Gewalt eine Bürotür und drangen in die dahinterliegenden Räumlichkeiten vor, welche ebenfalls nach Bargeld und Wertgegenständen durchsucht wurden. Danach verließen die Täter fluchtartig das Weite und entkamen derzeit unerkannt.
Die Polizei hofft dennoch, dass Autofahrer, Anwohner oder Passanten verdächtige Personen wahrgenommen haben und bittet Zeugen darum, sich bei der Polizei in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.

Foto: oh/TechLine

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg

Tierwelt Königslutter