Die Stadt Wolfsburg beteiligt sich im Rahmen der Initiative #WolfsburgDigital am bundesweiten Aktionstag.

Stadt Wolfsburg beteiligt sich im Rahmen der Initiative #WolfsburgDigital am bundesweiten Aktionstag.

Am 18. Juni findet der bundesweite Digitaltag statt. Wie im vergangenen Jahr beteiligt sich die Stadt Wolfsburg durch die Initiative #WolfsburgDigital auch dieses Jahr wieder an dem Aktionstag und wird Digitale Formate im Rahmen des “DigiDay” präsentieren. Stattfinden wird der DigiDay online auf der Website wolfsburgdigital.org.
“Mit #WolfsburgDigital und dem Modellprojekt Smart Cities haben wir große Schritte auf dem Weg zur digitalen Stadt gemacht”, so Dennis Weilmann, Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur sowie Kernteamsprecher der Initiative #WolfsburgDigital. “Der DigiDay bietet den passenden Rahmen, unsere digitalen Angebote zu präsentieren und die innovativen Projekte den Wolfsburger Bürger*innen näher zu bringen. Wir haben ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Ich lade alle Interessierten herzlich ein, den DigiDay mit uns zu erleben.”
 
“Das Voranschreiten der Digitalisierung ist und bleibt ein Dauerthema für unsere gesamte Gesellschaft. Die Chancen liegen weniger in der eindimensionalen digitalen Abbildung althergebrachter Prozesse, als vielmehr in der Vernetzung von Daten sowie der Ableitung völlig neuer Lösungen und letztlich Denkweisen. #WolfsburgDigital ist bei uns in Wolfsburg eine wichtige Arbeits- und Austauschplattform dafür”, sagt Wendelin Göbel, Sprecher des Vorstands der Wolfsburg AG und Sprecher des Kernteams #WolfsburgDigital. In diesem Sinne sei der Digiday ein Schaufenster, insbesondere für Themen, die Bürger*innen einen Mehrwert bieten.
Das Programm am DigiDay startet um 9 Uhr mit der Smartphone-Sprechstunde in der Markthalle. Das Angebot des Schiller40 Coworking Space in Kooperation mit der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel bietet Bürger*innen die Möglichkeit, Antworten auf ihre Fragen und Unterstützung im Umgang mit dem Smartphone zu bekommen. Im Zeitraum zwischen 9 und 15 Uhr kann ein jeweils einstündiger Termin gebucht werden. Die Beratung erfolgt in Kleingruppen mit maximal zwei Personen. Die Anmeldung dafür erfolgt entweder per Mail an coworking@stadt.wolfsburg.deoder per Telefon unter 05361 890 2952. Ein Smartphone mitsamt Ladekabel muss mitgebracht werden. Ebenso ist ein negativer Testnachweis auf das Coronavirus notwendig.
 
Auf der Website der Initiative #WolfsburgDigital unter wolfsburgdigital.org werden an diesem Tag weitere Aktionen angeboten. Es wird einen virtuellen Rundgang durch das Schiller40 in der Markthalle geben. Dafür gibt es 3D-Modell, durch das man sich anhand von vordefinierten Punkten bewegen kann. Zudem gibt es dort an vielen Punkten informatives Videomaterial vom Team des Schiller40.
Das Team der Statistikstelle der Stadt Wolfsburg im Referat Strategische Planung, Stadtentwicklung und Statistik stellt in einem Screencast das vor kurzem gestartete Statistikportal WOKS (Wolfsburger Online Kommunalstatistik) und das neue kommunale Data Warehouse vor.
Außerdem wird es die Möglichkeit geben an einem Gewinnspiel teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen.
Den Abschluss des Aktionstages bildet um 17 Uhr der Livestream rund um den Start der neuen digitalen Beteiligungsplattform. Das Smart City-Projekt wird vom Team der verantwortlichen Stabsstelle Bürgerbeteiligung live vorgestellt. Im Rahmen des Livestreams können Fragen gestellt werden und auch das erste Beteiligungsformat wird vorgestellt. Weitere Informationen zum DigiDay im Rahmen des bundesweiten Digitaltags und zur Initiative #WolfsburgDigital gibt es auf wolfsburgdigital.org.
 
Foto: oh/StartupStockPhotos
Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter