Das edle Saisongemüse: "Spargel" ist von Mitte April bis zum 24. Juni erhältlich.

Spargel hat von April bis Juni Saison. Das edle Saisongemüse lässt sich auf unterschiedliche Weise garen und vielfältig zubereiten. Klassisch wird der Spargel mit Schinken oder feine Spargelcremesuppe serviert. Ob Spargel-Süppchen oder Spargel-Risotto: Das edle Gemüse macht jedes Gericht zu einer Delikatesse.

 

Von Mitte April bis zum 24. Juni ist Spargel bei uns in aller Munde.

Das edle Saisongemüse lässt sich auf unterschiedliche Weise garen und vielfältig zubereiten. Am besten schmeckt Spargelklassisch mit Schinken und selbst gemachter Sauce Hollandaise  oder als feine Spargelcremesuppe.

Spargel kann roh oder schonend gegart, warm oder kalt, püriert oder in Stangenform in einer unendlichen Vielfalt serviert werden. Ob in einem bunten Salat, einem cremigen Süppchen oder in Kombination mit Pellkartoffeln und Bärlauch-Pesto: Spargel macht immer eine gute Figur. Das leckere Gemüse passt aber auch wunderbar in Eintöpfe, Gemüsepfannen sowie Currys und macht Risotto, Pizza und Pasta zu schmackhaften Delikatessen. Ein besonderer Hingucker ist, wenn Sie weißen, grünen und violetten Spargel miteinander kombinieren. Beim Würzen sollten Sie darauf achten, nicht zu intensiv schmeckende Kräuter und Gewürze zu verwenden, damit das Eigenaroma des Spargels nicht untergeht. Schnittlauch, Petersilie, Curcuma und Kerbel eignen sich beispielsweise wunderbar.

Spargel richtig kochen – einfache Zubereitung: Die Spargel-Enden erst direkt vor dem Kochen abschneiden. Die Spargelstangen kommen ins Wasser, entweder liegend oder stehend in einem speziellen Spargeltopf– verfeinert mit Salz, etwas Zucker, Zitronensaft und Butter. Das Wasser sollte gekocht haben, wenn der Spargel in den Topf kommt. Dann die Temperatur zurückschalten. Das Gemüsewasser sollte nur leicht sieden. Je nach Dicke der Stangen beträgt die Garzeit 15 bis 20 Minuten bei weißem Spargel. Grüner Spargel ist schneller gar – nach 5 bis 10 Minuten. Die eigentliche Kunst des Spargelkochens besteht darin, die Garzeit perfekt zu erkennen. Die Köpfe sollten dabei schön fest, der Stiel nicht mehr hart, aber bissfest sein. Am besten kostet man zum Test eine Stange. Wenn Sie mit einem Küchenmesser oder einer Gabel in ein Spargelende einstechen, sollte es zwar weich sein, aber noch ein wenig Widerstand bieten.

Spargel schmeckt nicht nur gut, sondern macht auch schlank: Er ist das ideale Gemüse für eine genussreiche und gesunde Frühjahrs-Diät. Die Stangen enthalten nur 18 Kalorien auf 100 Gramm, sind aber reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Wenn er statt mit kalorienreicherSauce Hollandaise mit leichten Alternativen kombiniert wird, sind zwei Spargel-Mahlzeiten pro Tag eine optimale Diät-Grundlage.

Zudem ist Spargel auch sehr gesund. Er enthält zum Beispiel die Vitamine C und E, und die Vorstufe des Vitamin A, das Betakarotin. Sie fangen aggressive zellschädigende Moleküle ein und sollen dadurch die Abwehrkräfte stärken. Außerdem enthält Spargel viel Eisen, Magnesium, Kalium, Kalzium und Kupfer sowie bioaktive Substanzen wie die sogenannten Saponine, denen eine krebshemmende Wirkung zugeschrieben wird. Vor allem bei Problemen mit Blase oder Nieren empfehlen Ärzte den Spargel, denn seine Asparaginsäure wirkt stark harntreibend.

 

Foto: oh

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Die Johanniter

„Johanniter„

The Other Place

„Tattoo„

Partyservice

„Partyservice„

Motorgeräte

„Motorgeräte„

Automobiles

„aquarium„

Rad Spezi

„Rad