Sowohl in Mörse als auch in Ehmen flüchteten am Freitag unbekannte Täter bei dem Versuch, in Einfamilienhäuser einzusteigen.

Einbrecher nutzen die frühe Dunkelheit für ihre kriminellen Vorhaben.

Sowohl in Mörse als auch in Ehmen flüchteten am Freitag unbekannte Täter bei dem Versuch, in Einfamilienhäuser einzusteigen.

Den Ermittlungen nach versuchte zunächst ein Täter in der Straße Küstenwiese in Mörse durch die Terrassentür in das Wohnhaus zu gelangen, als eine Bewohnerin aufmerksam wurde. Der etwa 20 Jahre alte Unbekannte führte eine schwarze Sporttasche mit und flüchtete sofort mit einem Sprung über die Gartenpforte in Richtung der Straße Wulfhagen. Er habe eine normale Figur bei ca. 175 cm Größe, ein stark durch Akne vernarbtes Gesicht und schwarze kurze Haare. Bekleidet war der Flüchtende mit einer schwarzen Jacke und blauer Jeanshose.

Am späten Nachmittag ereignete sich der zweite Versuch in der Straße Bärhorst in Ehmen. Auch hier misslang der Versuch, die Terrassentür des Hauses gewaltsam aufzubrechen. Vermutlich fühlten sich die Täter durch eine Nachbarin gestört und liefen davon. Nähere Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor. Zeugen setzen sich bitte direkt mit der Polizeiwache in Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

Foto: oh/pixabay

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter