„Die Zukunft wird 80“.

Unter diesem Motto veranstaltet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg vom 29. Juni bis zum 1. Juli ein Festwochenende in der Wolfsburger Innenstadt. Alle Besucherinnen und Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Schwerpunkte bilden die Themen Digitalisierung und Ehrenamt – damit verbunden ist auch die Einbindung von Hilfsorganisationen in das Stadtfest.

Die verschiedenen Einrichtungen werden sich auf dem Hollerplatz und dem Rathausplatz präsentieren und dort mit großen Ständen und Ausstellungsflächen Einblicke in ihre Tätigkeiten geben. Die Ehrenamtlichen stellen detailreich ihre jeweilige Arbeit vor und bieten darüber hinaus viele Möglichkeiten zum praxisnahen Erleben und Mitmachen an – Vorführungen wie zum Beispiel Großübungen einbegriffen.

Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, erläutert: „Ehrenamtliche Tätigkeiten sind wichtig und wertvoll für unsere Gesellschaft. Insbesondere in Wolfsburg investieren viele Bürgerinnen und Bürger ihre Freizeit für gemeinnützige Aufgaben. Die WMG freut sich, auf dem Stadtfest vielen ehrenamtlich Tätigen eine Plattform für ihr Leistungsspektrum bieten zu können.“

Mit dabei ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wolfsburg mit allen 20 Ortsfeuerwehren. Sie werden Übungen vorführen und unter anderem ein Brandschutzmobil, eine Atemschutzübungsanlage, verschiedene Fahrzeuge und eine Handdruckspritze präsentieren. Außerdem vor Ort sind das Technische Hilfswerk, die Malteser und das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr mit der Reservistenkameradschaft. Besonders interessant für kleine und große Technik-Fans dürften die verschiedenen Fahrzeuge dieser Organisationen sein. Wasserfreunde sollten unbedingt die Standfläche der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft besuchen. In einem mitgebrachten Pool wird die Arbeit des gemeinnützigen Vereins präsentiert, ein Einsatz-Boot kann zudem im Trockenen bestaunt werden. Beim DRK lassen sich darüber hinaus mehrere Fahrzeuge aus dem Fuhrpark, eine Feldküche sowie eine Trinkwasseraufbereitungsanlage, wie sie in Krisengebieten eingesetzt wird, aus der Nähe erleben. Persönlicher Einsatz kann bei den Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes im Blutspendemobil gezeigt werden. Hier können sich die Besucherinnen und Besucher nicht nur über die Tätigkeiten des DRK informieren, sondern bei entsprechender Eignung auch selber Blut spenden.

Mehr Informationen zum Festwochenende gibt es unter www.diezukunftwird80.de.

Foto: oh/DLRG

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Walpurgisnacht

„Walpurgisnacht„

Geopark

„Geopark„

Geopark

„Geopark„

Flüssiggas

„Geopark„

Bauen und Wohnen

„Intro

Bad Gandersheim

„Bad

Glas · Technik · Design

„

Feuer & Flamme

„Feuer

Reisedienst Fuhrmann

„

Reisen

„