Um 20:38 Uhr verkündet Oberbürgermeister Dennis Weilmann das vorläufige Endergebnis

Das vorläufige Endergebnis der Landtagswahl in Wolfsburg liegt vor. Die Wahlergebnisse aus dem Wahlkreis 7 (Wolfsburg) sowie die Ergebnisse aus den Wahllokalen in Vorsfelde, Velstove, Brackstedt, Warmenau und Wendschott, die zum Wahlkreis 5 (Gifhorn-Nord/Wolfsburg) gehören, wurden von Oberbürgermeister und Wahlleiter Dennis Weilmann um 20:38 Uhr verkündet. Insgesamt waren 85.943 Wolfsburger*innen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Tatsächlich gewählt haben 47.949 Personen.

Damit lag die Wahlbeteiligung bei 55,8 Prozent – bei der Landtagswahl 2017 lag die Wahlbeteiligung bei 58,2 Prozent. Der Wahlkreis 7 wird auch zukünftig von Immacolata Glosemeyer im Landtag vertreten, die mit 41,4 Prozent der Erststimmen das Direktmandat gewonnen hat. Auf die zweiplatzierte Cindy Lutz entfielen 33,4 Prozent, Katharina Rosch* erhielt 9,9 Prozent der Erststimmen. Für Andreas Kinne stimmten 6,6 Prozent der Wähler*innen, für Mats-Ole Maretzke 6,1 Prozent und für Johann Sebastian Günter Hönig 2,5 Prozent. Immacolata Glosemeyer vertritt den Wahlkreis 7 bereits seit 2017 im Landtag. Bei der vorigen Wahl holte sie 43,9 Prozent der Erststimmen. Von den Zweitstimmen im Wahlkreis 7 entfielen auf die SPD 36,7 Prozent der Stimmen (-6,3 im Vergleich zur Wahl 2017), auf die CDU 25,8 Prozent (-4,0) und auf Bündnis90/Die Grünen 11,8 Prozent (+6,0). Die FDP holte 4,8 Prozent (-1,3) und die AfD 12,5 Prozent (+4,3). Der Stimmenanteil aller sonstigen Parteien beläuft sich auf 8,5 Prozent (+1,4). Im Wolfsburger Teil des Wahlkreises 5 entfielen 36,3 Prozent der Stimmen auf Kirsikka Lansmann, auf Lena-Sophie Laue 30,0 Prozent und auf Christian Schroeder 10,9 Prozent. Für Helge Gülzau stimmten 3,8 Prozent der Wähler*innen, für Stefan Marzischewski-Drewes 14,2 Prozent und für Harald Finzer 2,3 Prozent. Zusammen mit den Ergebnissen des Gifhorner Teils des Wahlkreises 5 gewinnt Kirsikka Lansmann das Direktmandat.

Von den abgegebenen Zweitstimmen im Wolfsburger Teil des Wahlkreises 5 entfielen 37,4 Prozent der Stimmen auf die SPD, die CDU erhielt dort 26,4 Prozent. Für Bündnis 90/Die Grünen stimmten 10,6 Prozent der Wähler*innen, für die FDP 4,6 Prozent. Die AfD wählten 13,6 Prozent und 7,4 Prozent gingen an sonstige Parteien. Oberbürgermeister Dennis Weilmann: „Ich möchte mich bei allen bedanken, die den reibungslosen Ablauf der Wahl durch ihren Einsatz heute, aber auch im Vorfeld der Wahl, ermöglicht haben. Ganz besonders danken möchte ich den über 1.000 ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für ihr Engagement für unsere Stadt.“ 

Alle Ergebnisse der Landtagswahl aus Wolfsburg stehen online zur Verfügung unter wolfsburg.de/wahlen.    

 

*Katharina Rosch hatte ihre Kandidatur für den Wahlkreis 7 nach Ende der Frist für die Änderung der Kandidat*innen zurückgezogen und stand daher weiterhin auf dem Stimmzettel.

Foto: AdobeStock

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen