Meteoritenausstellung
Begleitprogramm zur Ausstellung: „Frag den Experten“: 03.07.22 von 14:00 – 16:00 Uhr

Am Donnerstag, den 30. Juni eröffnete das Wolfsburger Planetarium anlässlich des jährlich stattfindenden „Asteroid Day“, eine Meteoritenausstellung des leidenschaftlichen Gifhorner Meteoritensammlers und -Experten Rainer Bartoschewitz. „Herr Bartoschewitz besitzt eine der weltweit größten privaten Meteoritensammlungen. In seiner Sammlung finden sich wahre Schätze der Meteoritenforschung und wir freuen uns sehr, bereits zum zweiten Mal einige dieser Stücke im Planetarium präsentieren zu dürfen“, freut sich die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Planetariums Dr. Julia Lanz-Kröchert. „Diesmal gibt es sogar echte Mond- und Marsmeteoriten zu bestaunen. Also Krusten- oder Mantelgestein, das bei großen Meteoriteneinschlägen auf den beiden Himmelskörpern herausgeschlagen und ins All geschleudert wurde, wo es schließlich seinen Weg zu uns auf die Erde fand“, erklärt Dr. Lanz-Kröchert. Bartoschewitz selbst ist insbesondere begeistert von dem Informationspotential, das Meteoriten in sich bergen: „Meteorite sind in gewisser Weise das „Archiv des Sonnensystems“ – das macht die Beschäftigung mit ihnen so faszinierend. Sie sind Bruchstücke größerer Asteroiden des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter die von ihrem Mutterkörper abgesprengt wurden und schließlich auf der Erde gelandet sind. Asteroiden sind die Restpopulation von Planetesimalen – also den Vorläufern oder Bausteinen der Planeten – die sich nicht zu einem größeren Planeten zusammengefügt haben.
 
Meteoriten enthalten daher wichtige Informationen über die Entstehungsphase des Sonnensystems.“ 30.06.2022 Am Sonntag wird der Meteoritenkenner ein weiteres Mal zu Gast im Planetarium sein, wenn unter dem Motto „Frag den Experten“ große und kleine Besucher und Besucherinnen Herrn Bartoschewitz alles fragen können, was sie schon immer über Meteoriten wissen wollten. Wie findet man überhaupt Meteoriten und wie unterscheiden sie sich von „normalen“ Steinen? Könnte z. B. der ungewöhnliche Stein, den man beim Wandern entdeckt hat ein Meteorit sein? Kann es auch bei uns einen großen Meteoriteneinschlag geben? Im persönlichen Gespräch und zwangloser Atmosphäre mitten zwischen den faszinierenden Stücken seiner Ausstellung im Foyer des Planetariums, lässt Herr Bartoschewitz am Sonntag, den 03. Juli ab 14:00 Uhr keine Frage unbeantwortet und nimmt die Gäste mit auf eine Entdeckungstour durch die Meteoritenwelt. Auch die Geschäftsführerin Eileen Pollex freut sich, dass Bartoschewitz und das Planetarium bereits zum wiederholten Male kooperieren: „Herr Bartoschewitz ist ein wahrer Kenner der Materie und wir sind dankbar, dass er es unserer Einrichtung ermöglicht so besondere Stücke für die Öffentlichkeit auszustellen und im Zuge der Veranstaltung „Frag den Experten“ sein reichhaltiges Wissen mit interessierten Besucherinnen und Besuchern teilt. Um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, einen Blick auf diese Schätze zu werfen, ist der Besuch der Meteoritenausstellung sowie die Begleitvorstellung kostenlos.“
Service: Planetarium Wolfsburg, Uhlandweg 2, www.planetarium-wolfsburg.de

Foto: oh/Planetarium Wolfsburg
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fahrrad Berger

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen