Am Dienstag, den 02. März, besuchte Oberbürgermeister Klaus Mohrs mit Begeleitung die Bischof Reisen GmbH in Fallersleben.

Unternehmensbesuch bei der Bischof Reisen GmbH in Fallersleben: Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Dennis Weilmann, Edith Bischof, Louis Schreinecke, Thomas Schreinecke, Jens Hofschröer und Steffi Sackmann (v. l. n. r.).

Oberbürgermeister Klaus Mohrs besucht Bischof Reisen GmbH.

Am Dienstag, den 02. März, besuchte Oberbürgermeister Klaus Mohrs gemeinsam mit Dennis Weilmann, Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur der Stadt Wolfsburg, und Jens Hofschröer, Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG), die Bischof Reisen GmbH in Fallersleben. Empfangen wurden die Gäste von den Geschäftsführern Edith Bischof und Thomas Schreinecke sowie von der Mitarbeiterin Steffi Sackmann.

Seit der Unternehmensgründung durch Edith Bischof im Jahr 1979 hat sich die Bischof Reisen GmbH stetig weiterentwickelt. 1990 wurde der Betriebshof in Wesendorf im Landkreis Gifhorn neugebaut und ist seitdem Hauptsitz des Unternehmens. Sechs Jahre später ist Thomas Schreinecke, Sohn der Unternehmensgründerin, in den Betrieb eingestiegen. Seitdem hat die Bischof Reisen GmbH in ihrem Kerngeschäft, dem Linien-, Werks- und Mietwagenverkehr, zahlreiche Verkehrsleistungen im Landkreis Gifhorn und in der Stadt Wolfsburg erbracht.

Dazu zählt beispielsweise auch die Einrichtung eines täglichen Berufsverkehrs zum Volkswagen Werk Wolfsburg. Der Betriebshof in Fallersleben wurde 2014 als Zweigstelle eröffnet. Aktuell beschäftigt das Unternehmen an beiden Standorten mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, akquiriert ausländische Fachkräfte und bildet in den Berufsfeldern Kfz-Mechatroniker/-in und Bürokaufmann/- frau aus.

Edith Bischof und Thomas Schreinecke zeigten den Gästen bei einem Rundgang das Betriebsgelände sowie einige Linienbusse und gaben dabei interessante Einblicke in ihr mittelständisches Unternehmen. Im Anschluss folgte ein ausführliches Gespräch zwischen den Beteiligten, in dem die aktuelle Situation des Familienbetriebs, die Entwicklungs- und Unterstützungsbedarfe besprochen wurden.

„Die Bischof Reisen GmbH leistet seit vielen Jahren durch ihre vielseitigen Mobilitätsangebote im öffentlichen Nahverkehr einen wertvollen Beitrag für unsere Stadt. Durch den engen Austausch vor Ort konnte ich mir nun einen persönlichen Eindruck vom Unternehmensstandort und den baulichen Weiterentwicklungswünschen verschaffen. Dabei werden wir das Unternehmen als Stadtverwaltung bestmöglich unterstützen“, stellt Oberbürgermeister Klaus Mohrs die Relevanz des Gesprächs heraus.

Dennis Weilmann, Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur der Stadt Wolfsburg, betont: „Die Weiterentwicklung der Bischof Reisen GmbH zu einem zuverlässigen und kompetenten Partner zeigt ihre Verbundenheit zu Wolfsburg und der Region. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen ihnen und auch allen anderen Unternehmen auch in Zukunft zur Seite zu stehen.“

Auch Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, unterstreicht die Bedeutung des gemeinsamen Austauschs: „Der regelmäßige, direkte Austausch ist für uns als Wirtschaftsförderung von besonderer Bedeutung, um die hiesigen Unternehmen bestmöglich bei Ihrer Entwicklung am Standort Wolfsburg zu unterstützen.“

Foto: oh/ WMG Wolfsburg

 

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter