Fußgängerdiplom

Klasse 1 d der Grundschule Eichendorff mit dem Kontaktbeamten Jens Ortelt.

Insgesamt 97 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Eichendorff zeichnete Polizeioberkommissar Jens Oertelt mit dem Fußgängerdiplom aus

Die Freude der Erstklässler war überwältigend groß, so der zuständige Kontaktbeamte, der diese wichtige Verkehrserziehung im Oktober durchführte. Eine Woche lang standen für den ersten Jahrgangs Theorie und Praxis auf den Stundenplan. In den ersten Unterrichtsstunden lernten die jungen Verkehrsteilnehmer die Farben, Formen und Bedeutung verschiedener Verkehrszeichen kennen, um sich an Ampeln und Zebrastreifen richtig zu verhalten. Das erlernte Wissen wurde dann praktisch an einem Zebrastreifen geübt. “Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kinder in der kurzen Zeit die Verkehrszeichen erlernen”, so Jens Oertelt. Am letzten Tag wurden die von der Verkehrswacht Wolfsburg gespendeten Urkunden überreicht. Der Oberkommissar ruft nun die Eltern dazu auf, die Regeln im Straßenverkehr vorzuleben und weiter mit ihren Kindern zu vertiefen. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit sei es besonders wichtig, dass die Schulkinder helle und reflektierende Kleidung tragen, um besser gesehen zu werden.

 

Foto: oh/Polizei Wolfsburg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles