Am 28. Mai, besucht Klaus Mohrs mit Dennis Weilmann und Jens Hofschröer das Hotel und Restaurant Lindenhof in Nordsteimke.&

V.l.: Dennis Weilmann, Wirtschaftsdezernent der Stadt Wolfsburg, Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Melanie Perricone, Geschäftsführerin Lindenhof und Jens Hofschröer, WMG-Geschäftsführer.

Unternehmensbesuch im Lindenhof Nordsteimke.

Am Donnerstag, den 28. Mai, besuchte Oberbürgermeister Klaus Mohrs gemeinsam mit dem Wirtschaftsdezernenten der Stadt Wolfsburg Dennis Weilmann und dem Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) Jens Hofschröer das Hotel und Restaurant Lindenhof in Nordsteimke.
Seit 1933 wird der Lindenhof in Nordsteimke als Familienbetrieb geführt, heute leiten das Unternehmen Melanie Perricone und ihr Bruder Björn Pessel in vierter Generation. Von der einstigen Gaststätte mit saisonalem Speisenangebot hat sich der Lindenhof inzwischen zur vielfältigen Location weiterentwickelt. Das Gastronomieangebot wurde um Kochklassen, kulinarische Themenabende, individuelle Events sowie einen Party- und Cateringservice erweitert, zudem eröffnete im Frühjahr 2000 das zugehörige Hotel, das heute insgesamt 30 Zimmer bietet. 2019 haben Perricone und Pessel zusätzlich die „Wildfrisch Gutsküche“ auf dem Rittergut Nordsteimke übernommen. 

Melanie Perricone, die sich zugleich als 1. Vorsitzende im DEHOGA-Kreisverband Region Wolfsburg-Helmstedt engagiert, zeigte den Gästen bei einem Rundgang die Räumlichkeiten des Lindenhofs und gab dabei Einblicke in das Familienunternehmen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand im Anschluss ein ausführliches Gespräch zwischen den Beteiligten, in dem die aktuelle Situation des Betriebs, die Entwicklungs- wie auch wünschenswerte Unterstützungsbedarfe besprochen wurden.
„Familienbetriebe wie der Lindenhof in Nordsteimke leisten nicht nur einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag für unsere Stadt. Sie verkörpern auch ein Stück Wolfsburger Gastronomietradition, die sowohl für den Tourismus als auch für unsere Lebensqualität, die auf keinen Fall verloren gehen darf, sehr wertvoll ist“, stellt Oberbürgermeister Klaus Mohrs heraus.

Dennis Weilmann, Wirtschaftsdezernent der Stadt Wolfsburg, betont: „Das Familienunternehmen Lindenhof hat sich seit den 1930er Jahren beachtlich weiterentwickelt und bringt durch seine stetigen Investitionen auch seine Verbundenheit zum Standort zum Ausdruck. Dieses unternehmerische Engagement ist absolut vorbildlich.“ Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, unterstrich die Bedeutung des gemeinsamen Austauschs: „Insbesondere die familiengeführten Hotellerie- und Gastronomiebetriebe stehen in der aktuellen Zeit vor größten Herausforderungen. Ein regelmäßiger und direkter Austausch ist für uns als WMG Wirtschaftsförderung daher mehr denn je von großer Bedeutung, um eine bestmögliche Unterstützung sicherstellen zu können.“

Foto: oh/Roland Hermstein

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles