Da das Angebot an gewerblichen Flächen in der Stadt Wolfsburg einer starken Nachfrage unterliegt, sollen Gewerbeflächen ausgeweitet werden.

In Richtung VW-Stammwerk ist im Bereich der Aller angedacht, für eine Verkehrsanbindung zum VW-Werk das Planungsrecht zu schaffen. Die genaue Lagebestimmung der Verkehrstrasse mitsamt Leitungen wird innerhalb dieses Korridors im Verfahren genauer bestimmt.

Da das Angebot an gewerblichen Flächen in der Stadt Wolfsburg einer starken Nachfrage unterliegt, sollen durch die Aufstellung von zwei Bebauungsplänen Gewerbeflächen im Bereich Warmenau ausgeweitet werden.

Die Stadt Wolfsburg soll sich auch künftig als attraktiver Wirtschafts- und Gewerbestandort weiterentwickeln. „Der Bedarf an weiteren Gewerbeflächen in Wolfsburg ist vorhanden. Dies zeigt sich unter anderem auch an der Standortsuche für ein neues Werk von Volkswagen“, so Oberbürgermeister Dennis Weilmann.   Daher werden diese Flächen als wichtig für die Standortsicherung angesehen. Im Zuge der Bauleitplanung sollen die betreffenden Flächen hinsichtlich potentieller Ansiedlungsmöglichkeiten geprüft werden. Bei entsprechenden Eignungen soll Planungsrecht geschaffen werden. Die Bauleitplanung umfasst die Anpassung des Flächennutzungsplanes und die Bebauungspläne.   Der Kernbereich der Fläche nördlich der B 188 wurde bereits durch den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Heidkoppel/Birnbaumstücke“ überplant, der hier Gewerbegebiete mit entsprechender Erschließung ausweist. Auch das Regionales Raumordnungsprogramm (RROP) sieht für diese Flächen bereits Vorzugsstandorte für gewerbliche und industrielle Entwicklung vor.  

Foto: oh/pixabay

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

GKM-Technik

Alu Factory

Bauelemente

Baumschule