Die glücklichen Preisträgerinnen und Preisträger der Aller-Ise Filmklappe 2018.

Die Preisverleihung des 12. Schülerkurzfilmwettbewerbs Aller-Ise Filmklappe 2018 fand im Kinocenter am Steinweg in Gifhorn statt.

In diesem Jahr wurden fünf Filme eingereicht, wobei insgesamt rund 30 Kinder und Jugendliche mitgewirkt hatten.

Mitmachen durfte, wer eine Schule oder Kindertageseinrichtung in Wolfsburg oder Gifhorn besucht. Aufgabe war es, in den Filmen eine erkennbare Geschichte zu erzählen – und das innerhalb einer Laufzeit von maximal 15 Minuten. Der Fantasie der Kinder sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Krimigeschichten, Animationsfilme, Problemfilme, Komödien, Filme aus dem Leben der Kinder, vermehrt auch Dokumentarfilme bis hin zu kurzen Literaturverfilmungen werden bei dem jährlichen Filmwettbewerb eingereicht.

Ausgelobt und prämiert wurden die Sieger, Zweit- und Drittplatzierten in insgesamt drei Kategorien: Sekundarstufe I Klasse 5-7, Sekundarstufe I Klasse 8-10 sowie Sekundarstufe II Klasse 11-13 und BBS. 2018 wurde zudem zum zweiten Mal ein Sonderpreis von der Egon-Gmyrek-Stiftung gestiftet: Unter dem Motto „Faces“ konnten ebenfalls Kurzfilme eingereicht werden.

Die jüngsten Teilnehmer in diesem Jahr waren die Schüler des WPKs Darstellendes Spiel der OBS Papenteich. Ihr Film „Halt, Stop!“ belegte den ersten Platz der Kategorie Sekundarstufe I Klasse 5-7. Der erste Platz der Kategorie Sekundarstufe I Klasse 8-10 ging an eine Schülergruppe der neuen Schule Wolfsburg mit ihrem Film „Actischmockkkkk“. Für den zweiten Platz dieser Kategorie konnte sich Jad Hassoun von der Freiherr-vom-Stein-Schule Gifhorn mit dem Film „Immigration“ gegen „Aylas Geschichte“ vom WPK Foto auf dem dritten Platz sowie gegen die Teilnehmer von der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule Wolfsburg durchsetzen. Als älteste Teilnehmer konnten Christian Libner und sein Team vom Otto-Hahn-Gymnasium Gifhorn mit dem Film „Dunkelheit“ überzeugen und sich somit den ersten Platz in der Kategorie Sekundarstufe II Klasse 11-13 verdienen.

Die Erstplatzierten konnten sich über ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro freuen. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten einen Gutschein für einen Besuch im Kinocenter am Steinweg in Gifhorn. Die erstplatzierten Filme nehmen zudem automatisch an einem überregionalen Kurzfilmwettbewerb, der Niedersachsen Filmklappe, in Aurich teil. Bei dem von der Egon-Gmyrek-Stiftung verliehenen Faces-Sonderpreis belegen die Filme „Halt, Stop!“ den ersten, „Aylas Geschichte“ den zweiten und „Dunkelheit“ den dritten Platz. Diese wurden mit einem Preisgeld von jeweils 200, 150 und 100 Euro für ihre tolle Leistung belohnt.

Die Filmklappe ist ein Projekt des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit dem Medienzentrum Aurich und wird vom Medienzentrum der Stadt Wolfsburg und dem Kreismedienzentrum Gifhorn ausgerichtet. Schirmherren des Wettbewerbs sind der Wolfsburger Oberbürgermeister Klaus Mohrs sowie der Gifhorner Landrat Dr. Andreas Ebel. Vertretend für diese anwesend waren der Wolfsburger Bürgermeister Ingolf Viereck sowie der stellvertretende Landrat Siegfried Weiß.

Foto: Stadt Wolfsburg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg