Das am vergangenen Wochenende stattgefundene freie Impfen an sechs Standorten war mit 512 Impfungen ein voller Erfolg.

Das am vergangenen Wochenende stattgefundene freie Impfen an sechs Standorten war mit 512 Impfungen ein voller Erfolg.

Dabei kamen die Impfstoffe von BioNTech (288 Impfungen), Johnson & Johnson (180) sowie Moderna (44 Impfungen) zum Einsatz. Die Geimpften werden Anfang September ihre Zweitimpfung im Wolfsburger Impfzentrum erhalten, der konkrete Termin wurde den Geimpften mitgeteilt.
Nach der erfolgreichen Aktion vom Wochenende plant die Stadt Wolfsburg weitere niedrigschwellige Angebote für Impfungen. Stadtrat Andreas Bauer: “Ich freue mich über die positive Resonanz der Aktion vom Wochenende und möchte meinen herzlichen Dank allen Beteiligten aussprechen, insbesondere den Ehrenamtlichen vom DRK-Kreisverband Wolfsburg e.V., Malteser Hilfsdienst Wolfsburg e.V., den freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte, Fallersleben bzw. Vorsfelde. Selbstverständlich gilt mein Dank auch den Mitarbeiter*innen des Wolfsburger Impfzentrums die aktiv an dieser Aktion mitgewirkt haben sowie denjenigen die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.” Bernhard Lange, Leiter des Wolfsburger Impfzentrums und Stadtrat Andreas Bauer sind sich einig: “Wir werden aufgrund der positiven Erfahrungen vom Wochenende weitere niedrigschwellige Impfangebote auf den Weg bringen. Vorstellbar wäre beispielsweise eine Impfaktion am Rande einer sportlichen Veranstaltung.”
Nähere Informationen zu weiteren Aktionen wird die Stadt Wolfsburg umgehend nach der erforderlichen Planung entsprechend bewerben.
 
Andreas Bauer verknüpft dies mit dem Appell: “Das vergangene Jahr hat uns gelehrt, dass in der kälteren Jahreszeit ab Herbst die Inzidenzzahlen steigen. Hinzu kommt nun die Delta-Variante. Wir alle sollten hieraus die richtigen Schlüsse ziehen. Die Pandemie ist trotz jetzt niedriger Inzidenzen leider nicht vorüber. Deshalb bitte ich alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburger, die bisher noch kein Impfangebot wahrgenommen haben: Nehmen Sie bitte ihr Impfangebot wahr, lassen Sie sich impfen, schützen Sie sich und andere und lassen Sie uns gemeinsam den Weg aus der Pandemie finden.”
Morgen, Dienstag, 27.07., findet im Impfzentrum Wolfsburg im CongressPark eine weitere Impfaktion statt, mit dem Impfstoff  Comirnaty® von der Firma BioNTech. Das Impfangebot bezieht sich auf die Erstimpfung.
Vormittags in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr können sich Jugendliche unter 18 Jahren mit dem Impfstoff von BioNTech impfen lassen. Die Terminvergabe erfolgt über das Impfportal des Landes Niedersachsen.
Am Nachmittag in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr findet ein freies Impfen statt, also ohne vorherige Terminvergabe und ohne eine Beschränkung auf die Altersklasse – ebenfalls mit dem Impfstoff von BioNTech.
Für die Terminvergabe über das Landessystem ist die Postleitzahlbindung für das Impfen der unter 18 jährigen systemseitig aufgehoben, beim freien Impfen am Nachmittag lässt das Impfzentrum Wolfsburg ebenfalls Orte der Nachbarkreise zu.
 
Zum Impftermin wird ein Ausweisdokument und wenn vorhanden, der Impfausweis benötigt. Für den Fall, dass dieser nicht vorhanden sein sollte, wird ein Ersatzdokument ausgehändigt. Kinder bis 15 Jahre müssen mit einem Erziehungsberechtigten im Impfzentrum erscheinen. Bei älteren Kindern sind die vom Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einwilligungs- und Aufklärungsbögen ausreichend, die auf wolfsburg.de/impfzentrum unter dem Punkt “Formulare” zu finden sind.
 
Foto: oh/KitzD66
Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg

Tierwelt Königslutter