45. Clubgeburtstag mit Roger & The Evolution 

Shuffliger Rhythm & Blues, Jump & Jive, Boogie Woogie – orientiert am Sound der Legenden Louis Prima, Sam Butera und Louis Jordan – sind die Hauptgerichte auf der Speisekarte von Roger & The Evolution und ein besonderes Markenzeichen: der Beat aus New Orleans. Diesen hat Roger Radatz einst von Drummer-Legende Freddie Kohlman beigebracht bekommen. An Rogers Seite spielt wie immer das Urgestein Bob Culverhouse am Kontrabass und diesmal sitzt als Special Guest Ernie Schmiedel am Piano. Der in Heidelberg geborene Wahl-Berliner und Blues- und Boogie-Spezialist zählt Booker T. Jones, Floyd Cramer, Jimmy Smith und Jerry Lee Lewis zu seinen Vorbildern.

 

Als Nachfolger des unvergessenen Alfred Wagner ist seit 2019 der Tenorsaxophonist Patrick Braun festes Mitglied der „Evolution“. Von seinen herausragenden Qualitäten konnten sich die Wolfsburger Jazz-Freunde bereits beim Clubgeburtstag 2020 überzeugen. 

 

Der Clubgeburtstag ist nie nur ein normales Konzert, auch nicht der 45ste. Dazu gehört das obligatorische Glas Sekt, mit dem die Vorsitzende Uschi Mrongovius und die Gäste auf weitere erfolgreiche Jahre für die Jazz-Freunde Wolfsburg anstoßen werden. Dazu gehören ein ausverkaufter Lindenhof und eine besondere Band: Roger & The Evolution zum 16. Mal bei den Jazz-Freunden!

 

Besetzung:

Roger Radatz (Schlagzeug, Gesang) 

Patrick Braun (Tenorsaxophon)

Ernie Schmiedel (Piano) 

Bob Culverhouse (Bass, Gesang)

 

Foto: oh/Veranstalter/gudranarndt

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen