Ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten 18 Jahre alten Kraftfahrzeugführer und einem Gesamtschaden von mindestens 48.000 Euro ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Röntgenstraße.

Ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten 18 Jahre alten Kraftfahrzeugführer und einem Gesamtschaden von mindestens 48.000 Euro ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Röntgenstraße.

Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand befuhr ein 18 Jahre junger Mann aus Wolfsburg gegen 17.10 Uhr mit seinem VW ID3 die Röntgenstraße aus Richtung Sauerbruchstraße kommend in Richtung Braunschweiger Straße. Kurz vor Erreichen der Straße Semmelweißring kam der 18-Jährige aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Wohnwagen. Dieser wurde durch den Aufprall rund 10 Meter nach rechts von der Fahrbahn gedrückt und über den angrenzenden Radweg geschoben bis er auf dem Fußweg zu Stehen kam.

Zum Glück befanden sich zu dem Zeitpunkt weder Radfahrer noch Fußgänger an der Unfallstelle. Der 18-Jährige zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde zur vorsorglichen Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Sowohl der Wohnwagen, als auch der VW ID3 waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei räumte der 18 Jahre junge Fahrer ein, Betäubungsmittel genommen zu haben. Daraufhin wurde dem Fahrzeugführer im Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Ob und wann er den Führerschein wiederbekommt hängt vom Blutprobenergebnis ab, denn der junge Mann befindet sich zudem noch in der Probezeit. Die Ermittlungen dauern an.

Foto: clko

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Bestattungen

Tierwelt Königslutter