Der Jugendbeirat der Stadt Wolfsburg mit Nicolas Heidtke, Iris Bothe, Dennis Weilmann und Janik Fuge (v. l.)

 

Am Freitag, den 8. Juli wurden die 16 Mitglieder des Kinderbeirats und die 21 Mitglieder des Jugendbeirats auf dem Bauspielplatz Westhagen von Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Dezernentin Iris Bothe und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Nicolas Heidtke, verabschiedet.

So endete vergangene Woche die siebte Amtszeit des Kinderbeirats und die zweite Amtszeit des Jugendbeirats. Nach einer kurzen Begrüßung durch Janik Fuge, Teil der neuen Abteilungsleitung der Jugendförderung, Heike Ballüder vom Bauspielplatz Westhagen sowie Marten Charles Müller vom Kinder- und Jugendbüro, berichtete Julia (16) aus dem Jugendbeirat von der aktuellen Amtszeit. „Ich selbst bin ungefähr 40 Jahre nicht mehr hier gewesen, weiß aber, dass ich früher oft auf dem Bauspielplatz war. Toll, dass es sowas in Wolfsburg gibt!“, erinnerte sich Weilmann in seinen Grußworten an die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Familien.

Weiter lobte der Oberbürgermeister das Engagement der jungen Wolfsburger*innen und betonte: „Ihr habt die Möglichkeit euch einzubringen und uns eure Sicht der Dinge mitzugeben. Diese Sichtweise, die nur Kinder und Jugendliche haben, ist für uns bei der Umsetzung unserer Pläne sehr wichtig.“ Auch Nicolas Heidtke freute sich über das große politische Interesse: „Einige Mitglieder des Jugendbeirats waren vor kurzem im Jugendhilfeausschuss und haben ihren Film „F*ck Sexism“ sowie das Thema Angstorte vorgestellt. Hoffentlich sehen wir uns in Zukunft noch öfter!“ Im Anschluss an die Grußworte überreichten Oberbürgermeister Weilmann und Dezernentin Bothe die offiziellen Teilnahmeurkunden und tauschten sich mit den Mitgliedern über die Highlights ihrer Amtszeit aus. Insbesondere die Beiratswochenenden zu Beginn zum Kennenlernen und zur Themenfindung sowie die Fahrten nach Berlin haben den Mitgliedern besonders gut gefallen. Iris Bothe zeigte sich beeindruckt: „Ich finde es großartig, dass ihr euch so lange und ausdauernd beteiligt. Drei von euch sind jetzt auch schon sieben Jahre dabei und machen wie selbstverständlich weiter!“

Benjamin (15) berichtet von seiner Mitgliedschaft im Jugendbeirat.

 

Abschließend wurden noch Gruppenfotos der beiden Beiräte geschossen und sowohl Dennis Weilmann als auch Iris Bothe bedankten sich beim Kinder- und Jugendbüro für die gute und wichtige Arbeit. Den Kinderbeirat der Stadt Wolfsburg gibt es seit 2015 und richtet sich an Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren. Der Jugendbeirat der Stadt Wolfsburg wurde offiziell 2021 vom Rat beschlossen und steht Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 13 bis 27 Jahren offen. Für die neue Amtszeit ab September sind im Kinderbeirat bereits alle Plätze belegt. Doch für den Jugendbeirat werden noch engagierte junge Wolfsburger*innen gesucht. Anmeldungen sind möglich unter wolfsburg.de/kjb  

Fotos: Stadt Wolfsburg

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen