Der Rotary Club Wolfsburg etc. rufen den Kita-Malwettbewerb "Mein Bild zum Lieblingsbuch 2020" ins Leben.

Kinder malen Medienheld*innen und Märchenfiguren.

Zur Förderung des Vorlesens in den Kindertagesstätten und den Kinder- und Familienzentren in der Stadt Wolfsburg rufen der Rotary Club Wolfsburg und die Sprachbildungskoordination gemeinsam den Kita-Malwettbewerb “Mein Bild zum Lieblingsbuch 2020” ins Leben und laden alle Einrichtungen zur Teilnahme ein. Die Kinder können für ihre Kita ein selbstgemaltes Bild einreichen und damit einen Gutschein zur Anschaffung neuer Bilderbücher gewinnen. Einsendeschluss ist der 30.11.2020. Die Prämierung der Bilder wird online sichtbar sein, weitere Infos unterhttps://www.vhs-wolfsburg.de/projekte/malwettbewerb/.
 
Vorlese-Erfahrungen sind für Kinder in der frühkindlichen Bildung von elementarer Bedeutung für die individuelle Sprachentwicklung und den damit verbundenen Spracherwerb – unabhängig von der Herkunftssprache. Mit der Investition in neue Bilderbücher soll das kindliche Interesse am Vorlesen und Zuhören gestärkt und die Fachkräfte mit anregender Kinderbuchliteratur unterstützt werden. Das Team der Sprachbildungskoordination wird die Bücher ausliefern und an einem Wunschtermin in der Einrichtung vorlesen. Alle weiteren Einreichungen erhalten pro Kita einen Büchergutschein bis zu 25 Euro.
Eine Jury aus den Mitgliedern des Rotary Club Wolfsburg und des Bildungshauses wählt aus den eingereichten Bildern drei Bilder aus und lobt die Preise aus:

Preis: der Rotary Club Wolfsburg stiftet einen Büchergutschein bis zu 500,- €
Preis: der Rotary Club Wolfsburg stiftet einen Büchergutschein bis zu 300,- €
Preis: der Rotary Club Wolfsburg stiftet einen Büchergutschein bis zu 250,- €

 
“Wenn Kinder Geschichten hören, verstehen und davon erzählen können, dann sind das wichtige Lernerfahrungen im Kontakt mit Anderen und zeigt auch das kindliche Interesse an der Welt. Ein Bild zu diesen Geschichten oder Medienerfahrungen zu malen und darüber zu erzählen ergänzt diese Interaktion optimal. Ich möchte unbedingt zur Teilnahme am Wettbewerb ermuntern”, so Frau Dr. Birgit Rabofski als Leitung des Bildungshaus Wolfsburg.
“Das Interesse an Büchern und dem Vorlesen kann nicht früh genug gefördert werden. Besonders in der jetzigen Situation ist es uns als Club ein Anliegen, bereits die Bildungs- und Lernsituation der Jüngsten mit der Anschaffung von altersgerechten und vielfältigen Büchern zu unterstützen”, betont Gunter Nabel als Ideengeber und Mitglied des Rotary Clubs Wolfsburg.
 
“Die finanzielle Unterstützung ist für die Leseecken und Vorlesesituationen der Kitas ein echter Segen. Die Kinder profitieren mit jeder Vorlese- und Erzählminute zur Verbesserung ihrer eigenen Sprache, die Ausdrucksfähigkeit und einen umfangreichen Wortschatz. Die eingereichten Bilder zeigen das Interesse und die Freude am Vorlesen bereits jetzt”, so Dr. Maren Risch, die als Sprachbildungskoordinatorin im Bildungshaus der Stadt Wolfsburg den Wettbewerb bewirbt und koordiniert.
Teilnehmen können Kinder, die eine Wolfsburger Einrichtung besuchen. Die Einreichung erfolgt mit der Einwilligung der Eltern über die Einrichtung (siehehttps://www.vhs-wolfsburg.de/projekte/malwettbewerb/, Anmeldung mit Einverständniserklärung und FAQs).
 
Fachlicher Hintergrund:

Zuhause und in der Betreuung durch pädagogische Fachkräfte sollten Kinder möglichst viele Interaktionserfahrungen rund um das Lesen und Vorlesen sammeln können. Auch das Malen von Bildern zu den gehörten Geschichten, das Nachahmen im Rollenspiel und das gemeinsame Betrachten von Wimmelbildern gehören in diesen Erfahrungsbereich.
 
Durch die Pandemie wurden diese gut funktionierenden Routinen zum Geschichtenerzählen, dem gemeinsamen Vorlesen, Bilderbuchbetrachtungen und das Auseinandersetzen mit Wimmelbildern zu Sprachbildung und Sprachförderung unterbrochen. Verstärkt wird dieser Umstand durch die Tatsache, dass Kitas schließen mussten und/oder die Einrichtungen externe Personen nicht zum Vorlesen zulassen konnten. Auch im Austausch mit den Familien zeigten sich Überlastungen in der Betreuung und die Interaktion beim sprachförderlichen Spiel oder Vorlesen der Gute-Nacht-Geschichte kamen im familiären Alltag zu kurz. Der individuellen Sprachbildung des Kindes fehlten möglicherweise wichtige Impulse zum Entdecken und Ausprobieren von Sprache, von gemeinsamen Sprachanlässen und beeinträchtigt eine sich entwickelnde Sprechfreude. Das Entdecken der Welt – auch im Buch, durch Worte und Interaktion beim Vorlesen – wurde in den vergangenen Monaten beeinträchtigt.
 
Foto: oh/adonyig
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Leicester City Hjemme trøje 23. September 2020 at 18:35

Unquestionably consider that which you stated. Your favourite reason appeared to be at the web the simplest thing to take
into accout of. I say to you, I definitely
get annoyed at the same time as folks consider worries that they plainly do not recognize about.
You managed to hit the nail upon the top and outlined out the entire thing with no need side-effects ,
folks can take a signal. Will probably be again to get more.
Thank you Leicester City Hjemme trøje

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles