Nach dem extremen Starkregen am 14. und 15. Juli traf die Hochwasserkatastrophe besonders schwer und zerstörte Brücken und Straßen.

WMG und Partner begrüßen Schulklasse aus dem Ahrtal in Wolfsburg, hinten v. l. Martina Flamme-Jasper (Leiterin Kommunikation im phaeno), Olaf Katzer (Leiter Bildung in der Autostadt), Michael Meeske (Geschäftsführer des VfL Wolfsburg), Uwe Winter (Betriebsleiter des BadeLand Wolfsburg) und Christoph Kaufmann (Bereichsleiter Tourismus bei der WMG), vorne v. l. WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer, Talat Erbay (Lehrer am Are-Gymnasium), Ilka Dahlmanns (Lehrerin am Are-Gymnasium) und Eileen Pollex (Prokuristin im Planetarium Wolfsburg)

Nach dem extremen Starkregen am 14. und 15. Juli traf die Hochwasserkatastrophe das Ahrtal und die Stadt Bad NeuenahrAhrweiler besonders schwer und zerstörte Brücken, Straßen ebenso wie unzählige Geschäfts und Wohnhäuser.

Die Anfrage einer Lehrkraft des AreGymnasiums aus Bad NeuenahrAhrweiler für eine Klassenfahrt nach Wolfsburg nahm die WMG ge-meinsam mit ihren Kooperationspartnern daher sehr gerne zum Anlass, um den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches Rahmenprogramm für ihren Aufenthalt in Wolfsburg zu organisieren.

„Die schrecklichen Bilder der Hochwasserkatastrophe haben wir alle noch vor Augen. Viele Menschen haben ihr Zuhause verloren und die persönlichen Folgen sind teilweise dramatisch. Es
freut mich daher umso mehr, die Schülerinnen und Schüler des AreGymnasiums bei uns in Wolfsburg begrüßen zu dürfen und nach den tragischen Ereignissen für ein wenig Abwechslung sorgen zu können. Die WMG hat dafür zusammen mit zahlreichen Partnern ein buntes und interessantes Programm auf die Beine gestellt. Ich wünsche der Klasse dabei viel Spaß und erlebnisreiche Tage in unserer Stadt“, erklärt Oberbürgermeister Dennis Weilmann.

Das abwechslungsreiche Programm für die Klassenfahrt ver-spricht ein tolles WolfsburgErlebnis. Nachdem die WMG die Schulklasse Montagnachmittag am Wolfsburger Hauptbahnhof
in Empfang genommen hat, haben sich die Schüler, nach einem kurzen CheckIn in der Jugendherberge Wolfsburg, auf eine interessante Stadtführung durch Wolfsburg begeben, die von einer Gästeführerin der WMG begleitet wurde. Am Dienstag folgten ein Ausflug in das Planetarium und eine Führung des VfL Wolfsburg durch die Volkswagen Arena sowie das AOK Stadion.
Für die nächsten Tage steht zudem ein Besuch der Experimentierlandschaft phaeno und des BadeLand sowie die Erkundung des Themenparks Autostadt auf dem Programm.


Für uns war die bestmögliche Unterstützung dieser Klassenfahrt eine besondere Herzensangelegenheit. Unser besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang insbesondere unserenPartnern, die mit ihren kostenfreien Angeboten nicht nur ihre Solidarität zum Ausdruck bringen, sondern auch ein tolles Programm für die Schüler ermöglichen“, sagt WMGGeschäftsführer Jens Hofschröer, der den Gymnasiasten noch jeweils einen WolfsburgTurnbeutel mit nützlichen Stadtsouvenirs für ihren Aufenthalt übergab.


„Was die Kinder aufgrund des Hochwassers durchmachen mussten, ist unvorstellbar. Umso mehr freut es uns, ihnen durch die Einladung zu uns und in unsere Arena etwas Ablenkung und hoffentlich einen wunderschönen Tag bereitet zu haben. Kinder sind unsere Zukunft und beim VfL liegt es uns daher besonders am Herzen dafür Sorge zu tragen, dass es ihnen gut geht“, be-
tont Michael Meeske, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg.

„Alle beteiligten Partner verbindet der Wille den Schülerinnen
und Schülern des AreGymnasiums eine unvergessliche Zeit in
Wolfsburg zu bieten und Momente der Ablenkung, Erholung und Begeisterung zu schenken. Wir sind froh, dass wir ihnen im Zuge
ihrer Klassenreise auch eine Reise ins All, zu den Sternen und weit entfernten Planeten bieten können“, erklärt Eileen Pollex, Prokuristin im Planetarium Wolfsburg.
Armin Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass die 9. Klasse des Are-Gymnasiums aus Bad Neuenahr-Ahrweiler den weiten Weg auf sich ge-
nommen hat, um einen Tag bei uns in der Autostadt zu erleben.  Das Team der Autostadt Bildung hat sich für unsere jungen Gäste ein ganz besonderes, buntes Bildungs- und Freizeitpro-
gramm einfallen lassen.“

Martina Flamme-Jasper, Leiterin Kommunikation im phaeno, sagt: „Ein Besuch im phaeno gehört in Wolfsburg zu einer Klassenfahrt immer dazu und daher war für uns die Einladung der
Schulklasse aus Ahrweiler eine Selbstverständlichkeit und Herzensangelegenheit zugleich.”

Uwe Winter, Betriebsleiter des BadeLand Wolfsburg, fügt hinzu: „Ich habe neun Jahre beruflich in dieser landschaftlich schönen Gegend Deutschlands gearbeitet und kenne daher viele Orte
persönlich. Schon deshalb war es für mich selbstverständlich auch das große Freizeitangebot des Badelandes den Schülerinnen und Schülern dieser Schulklasse zur Verfügung zu stellen.“

Foto: oh/WMG Wolfsburg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter