Elektroautos

Regelung läuft nach sechseinhalb Jahren aus

Seit 2016 parken Elektrofahrzeuge, reine Batterieelektrofahrzeuge, von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge in Wolfsburg drei Stunden lang kostenfrei. Diese Regelung war ein Baustein zur Förderung der damals noch kaum entwickelten Elektromobilität und basiert auf dem bundesweiten Elektromobilitätsgesetz. Die Gebührenbefreiung wurde innerhalb der sechseinhalb Jahre jeweils auf etwa zwei Jahre befristet, weil sich die Elektromobilität sehr dynamisch entwickelt und die Stadt nach dieser Zeit die Situation und die Bedarfe neu bewerten konnte.

Die Gebührenbefreiung wurde letztmalig bis zum 30. Juni 2022 verlängert und läuft nun wie angekündigt aus. Daran erinnert die Stadt jetzt noch einmal vorsorglich. Es hat sich bestätigt, dass sich die Entwicklung von Elektrofahrzeugen in Wolfsburg sehr dynamisch entwickelt hat. Das zeigen die Zulassungszahlen. Am 1. April dieses Jahres waren in Wolfsburg rund 10.000 reine Elektro-Kraftfahrzeuge und Plugin-Hybride zugelassen (Zahlen: Kraftfahrtbundesamt). Gemäß der Elektromobilitätsstrategie der Stadt Wolfsburg, den übergeordneten politischen Zielen und den Zielen des Volkswagen-Konzerns, wird mit einem weiteren dynamischen Anstieg der Zulassungszahlen gerechnet.

Foto: oh/fill / 585
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fahrrad Berger

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen