Wildblumen

Oberbürgermeister Klaus Mohrs (hinten) und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide (vorne) pflanzen Kräuter am Rathaus. Foto: Stadt Wolfsburg

Stadtweit Wildblumen auf insgesamt 6,5 Hektar ausgesät

Ein bunter Blütenstrauß wartet im Sommer auf alle Menschen und Insekten im Wolfsburger Stadtgebiet. Schon seit einigen Jahren sorgt der Geschäftsbereich Grün der Stadt Wolfsburg für insektenfreundliche Aussaaten und Pflanzungen auf den städtischen Flächen.

„Wir haben das Engagement aus Umweltaspekten in diesem Bereich nach und nach ausgeweitet, um uns aktiv für den Erhalt der Natur- und der Insektenvielfalt einzusetzen“, unterstreicht Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Unter anderem wurde im vergangenen Jahr bereits das Brunnenbeet vor dem Rathaus mit Kräutern bepflanzt, die ein Anziehungspunkt für eine Vielzahl von Insekten waren.

Daneben erhielten die Rondelle auf dem Rathausplatz statt der für Insekten eher wertlosen Eisbegonien schon im vergangenen Jahr eine Bepflanzung mit Verbenen, die ebenfalls für Insekten sehr wertvoll sind, und die auch in diesem Jahr mit 3.000 Pflanzen wieder vorgesehen sind. „In 2019 sollen die insektenfreundlichen Kräuterpflanzungen um das Rathaus herum auch auf den Hang entlang der Pestalozziallee ausgeweitet werden“, erklärt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

Für diese Bepflanzung sind denn auch mehr als 1.400 Pflanzen vorgesehen. Gesetzt werden neben Zwerg-Thymian, Kümmel-Zitronen-Thymian und Strauchbasilikum auch Currykraut, Zitronenmelisse und Lavendel. Bis auf das Basilikum handelt es sich um mehrjährige Stauden.

„Wir wollen mit dieser Art der Gestaltung gleichzeitig auch Anregungen für Vorgärten geben“, hebt Götz Stehr, Leiter des Geschäftsbereichs Grün der Stadt hervor. Alle um das Rathaus genutzten Pflanzen sind auch hierfür geeignet, ebenso schmückend wie die gern genutzten Pelargonien, Geranien oder Eisbegonien und daneben auch als Küchenkräuter nutzbar. „Dass rund um das Rathaus und in den Stadtteilen mehr Flächen insektenfreundlich bepflanzt werden“, freut auch Michael Kühn, Vorsitzender vom NABU Wolfsburg.

Neben dem Pflanzen von Kräutern hat der Geschäftsbereich Grün in den vergangenen Tagen im gesamten Stadtgebiet auf etwa 6,5 Hektar Fläche Wildblumen ausgesät. Die Flächen wurden seit Februar auch unter Beteiligung von ortsansässigen Landwirten vorbereitet.

Das sich über den Sommer ergebende bunte Bild in den Parkanlagen und im Straßenraum wird dann nicht nur das menschliche Auge erfreuen sondern eben insbesondere die Insekten.

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Motorgeräte

„Motorgeräte„

Rad Spezi

„Rad

Landgasthaus

„Landgasthaus

Autopflege

„Autopflege

Freizeit & Reisen

„flugbörse„