Die Städtische Galerie Wolfsburg zeigt die Ausstellung MC-MyChoice #4.

Erster Stadtrat Dennis Weilmann (Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur), Susanne Pfleger (Direktorin, Städtische Galerie Wolfsburg), Dora Balistreri (Gastkuratorin, Kulturbüro der Italienischen Konsularagentur Wolfsburg) Fabio Dorigato (Konsularagent der Italienischen Republik in Wolfsburg), Marcus Körber (Kurator, Städtische Galerie Wolfsburg).

Städtische Galerie Wolfsburg zeigt Ausstellung MC-MyChoice #4

Über die Ausstellungsreihe MC-MyChoice Die Zukunft der Museen wird stark davon abhängig sein, wie diese ihre neuen Aufgabenfelder in einer sich rasant verändernden Gesellschaft definieren und ausgestalten werden. Für uns als Städtische Galerie Wolfsburg bedeutet das schon heute, diesen Weg gemeinsam mit unserem Publikum zu gehen und Kunstvermittlung neu zu denken. Unsere Museums-Besucher*innen werden immer mehr zu Museums-Nutzer*innen: Sei es durch die Interaktion mit Kunstwerken oder durch die Ermöglichung eigener Kulturproduktionen, wie zum Beispiel einer eigenen Ausstellung mit Werken aus der Sammlung des Museums für zeitgenössische Kunst im Schloss Wolfsburg. Eine solch einmalige Erfahrung, die auf theoretischer Ebene nur bedingt vermittelbar ist, können unsere Museums-Nutzer*innen bei uns machen und mit ihrem Publikum teilen. Die Vermittlung von Kunst findet bei diesem – in der Region einmaligen Beteiligungsformat – unmittelbar und gemeinsam mit den Menschen statt und beschäftigt sich auch mit diesen und ihren Geschichten, ihren Fragen, ihren Erfahrungen, ihren Werten und diskutiert mit ihnen, wie wir Gesellschaft gemeinsam entwickeln, unsere Umwelt interpretieren und das Fremde gemeinsam deuten und reflektieren können.

MC-MyChoice #4 von Dora Balistreri (Kulturbüro der Italienischen Konsularagentur Wolfsburg)


Dafür steht das Beteiligungsprojekt MC-MyChoice, in seiner vierten Edition in Kooperation mit der Italienischen Konsularagentur Wolfsburg realisiert, im Allgemeinen und im Besonderen die kommende Ausstellung mit und von Dora Balistreri.
“Es ist eine außergewöhnliche und persönliche Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Wolfsburg und insbesondere mit Marcus Körber als Coach entstanden ist. Ich habe ein Experiment gewagt, und zwar mich ganz auf die Werke aus der städtischen Sammlung einzulassen, ob beim Durchblättern der Ausstellungskataloge oder bei den Besuchen in den Archiven. Und tatsächlich gab es Werke, die mich angesprochen haben, in denen ich ein Stück von mir selbst entdeckt habe, die mich irritiert und fasziniert haben, durch die ich mich und meine Umgebung hinterfragt habe. Diese Werke präsentiere ich jetzt in der Ausstellung. Als Oberthema hat sich das der Identität – sowohl der eigenen persönlichen Identität, als auch die Frage einer kollektiven Identität – herauskristallisiert. Nachdem die Werke mit mir in Dialog getreten sind, freue ich mich, das Gespräch mit anderen Wolfsburg*innen fortzuführen, um mich mit ihnen über ihre Geschichte, ihre Interpretation der Werke und ihre Sicht auf die junge Stadt Wolfsburg auszutauschen.”
 
MC-MyChoice im Dialog mit: Noemi Adwoa Zenk-Agyei (studiert internationales Recht in DenHaag), Devah Falcone (stellv. Vorsitzende des Vereins “Bildung für Kinder in Afghanistan e.V.), Fabio Dorigato (Konsularagent der Italienischen Republik in Wolfsburg), Dr. Marc Philipp Westphan Martínez (arbeitet bei der Volkswagen AG)
Auswahl der Künstler: Thomas Bayrle, Michael Buthe, Jim Dine, Heinrich Heidersberger, Bernard Schultze, Timm Ulrichs, Wolf Vostell
Laufzeit der Ausstellung vom 23. März bis 25. Juli 2021.
Erster Stadtrat Dennis Weilmann, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur: “Das Museum zu einem vielstimmigen Aushandlungsort kultureller und gesellschaftlicher Fragestellungen zu entwickeln, wie es die Städtische Galerie Wolfsburg praktiziert, unterstütze ich als Dezernent für Kultur und Digitales ganz ausdrücklich. Die “Kunstschätze” der Stadt Wolfsburg in spannende neue Kontexte zu bringen und zugleich die Besucher*innen in den Mittelpunkt zu stellen, halte ich für mutig und zukunftsweisend und danke dafür ganz herzlich dem Kurator dieser Initiative Marcus Körber.”
 
Fabio Dorigato, Konsularagent der Italienischen Republik in Wolfsburg: “‘Nichts verbindet die Menschen so tief wie die Kunst’, hat einmal der Schriftsteller Maxim Gorki behauptet. Eine Vermutung, die den Geist dieser Edition der Ausstellungsreihe MC-MyChoice, in ihrer vierten Auflage in Kooperation mit der Italienischen Konsularagentur realisiert, hervorragend widerspiegelt. Aus der umfangreichen städtischen Sammlung möchten wir dem Publikum eine außergewöhnliche Kunstauswahl präsentieren, welche die Bürger*innen Wolfsburgs im Sinne eines interkulturellen Dialogs dazu einladen möchte, einander auf Augenhöhe zu begegnen, eigene Sichtweisen zu hinterfragen und neue Wahrnehmungen zuzulassen, um das eigene Weltbild zu bereichern. Für diese Ausstellung, die neue Wege geht, gilt mein Dank der Städtischen Galerie Wolfsburg und der Kuratorin Dora Balistreri.”
Die Städtische Galerie Wolfsburg zeigt die Ausstellung MC-MyChoice #4.

(v.l.n.r.) Marcus Körber, Noemi Adwoa Zenk-Agyei, Dora Balistreri.



Fotos:oh/© STGW

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter