Im Rahmen der gezeigten Ausstellung „Einfache Handlungen“  haben sich eine junge Menschen vom CJD Wolfsburg mit dem eigenen Handeln beschäftigt.

 

Jede noch so einfache Handlung kann eine große Wirkung haben und Konsequenzen bedeuten, die viel schwerwiegender sind als die Einfachheit der zu Grunde liegenden Handlung.

Im Rahmen der von November 2018 bis Februar 2019 gezeigten AusstellungEinfache Handlungen“ im Kunstverein Wolfsburg hatte sich eine Gruppe junger Menschen vom CJD Wolfsburg mit dem eigenen Handeln beschäftigt. Sie entwickelte Installationen, die mit kurzen, (einfachen) Handlungsanweisungen zum Mitmachen auffordern und auf sehr reduzierte Art Situationen darstellen, die für die Teilnehmenden prägend waren.

Diese Arbeiten waren Teil der genannten Ausstellung und sind jetzt erneut noch bis zum 17. Mai 2019 im Foyer des Rathaus B in Wolfsburg. Aus Sicherheitsgründen können zwar die Handlungsanweisungen nicht befolgt werden, dafür liegt ein Magazin dieses Projektes kostenlos zur Mitnahme aus. Initiiert wurde das Projekt von Lokale Liaison, der Kunstvermittlung im Kunstverein Wolfsburg und in Kooperation mit Streetlife, dem Fachdienst für Gewaltprävention durchgeführt.

Projekt und Magazin wurden ermöglicht durch die finanzielle Förderung der VGH-Stiftung und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles