Die Volkshochschule Wolfsburg sucht Lernbegleiter*innen.

Die Volkshochschule Wolfsburg sucht Lernbegleiter*innen.

Die Einschränkungen des Schulbetriebes infolge der Pandemiebewältigung haben zahlreiche Schüler*innen in ihrem Lernfortschritt gebremst oder gar zurückgeworfen. Damit diese Lücken nachhaltig und qualitativ gut aufgearbeitet werden – gerade dort, wo das häusliche Umfeld die notwendige Unterstützung nicht leisten kann – hat die Stadt Wolfsburg an der Volkshochschule eine Koordinierungsstelle für Lernförderung eingerichtet. Seit Mai 2021 ist der Koordinator, Fabian Vandrey, an Bord.
Die Koordinierungsstelle ist verantwortlich für die Durchführung einer gesamtkoordinierten Bedarfserhebung in Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort. Sie übernimmt die Organisation einer passgenauen, bedarfsgerechten Bereitstellung von Lernförderangeboten mit und ohne BuT-Finanzierung an und außerhalb von Schule und den Aufbau eines Förder-/Unterstützernetzwerkes, das Wirksamkeit und Praxisnähe der Maßnahmen innerhalb der Wolfsburger Bildungslandschaft gewährleistet. Ergänzend zu bereits bestehenden Förderangeboten verschiedener Anbieter*innen entwickelt die VHS aber auch zusätzliche Förderangebote.
 
Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration erläutert das Konzept, auch mit Blick auf die kommenden Sommerferien: “Kinder und Jugendliche benötigen in dieser Pandemie breite Unterstützung, um das Nachholen zu können, was sie im letzten Jahr unter Umständen verpasst haben. Dazu gehören Sport und Bewegung, Freiraum, Treffen mit Freundinnen und Freunden, Ferien und vieles mehr. Covid hat sich in vielen Lebensbereichen von jungen Menschen nachteilig ausgewirkt. Wir planen mit vielen Kooperationspartner*innen Maßnahmen und setzen diese auch schon intensiv in den Ferien um. Für eine Reihe von Kindern und Jugendlichen geht es auch darum, nicht mit ihren Sorgen und dem Druck, verpassten Lehrstoff möglichst schnell aufholen zu müssen, alleine gelassen zu werden. Durch den Einsatz von Lernbegleiter*innen an und in Zusammenarbeit mit den Wolfsburger Schulen, sollen Schüler*innen beim Abbau pandemiebedingter Lernrückstände durch zusätzliche Förderangebote bestärkt und so ihre Chancen auf Lernerfolge erhöht werden.”
 
Für diese Aufgabe sucht die VHS weitere Lernbegleiter*innen.Die Lernbegleitung findet nach Möglichkeit in den Wolfsburger Schulen oder in den Räumen der VHS Wolfsburg in Einzel- oder Kleingruppenförderung auf Honorarbasis pro Stunde statt. Die wöchentlichen Lehreinheiten umfassen zwei bis sechs Lerneinheiten (je 45 Minuten), die im Block erbracht werden.
Die Aufgabe der Lernbegleiter*innen ist es, mit den Schüler*innen gemeinsam nach passenden Lernstrategien, -stilen und -modellen zu suchen, um Lernerfolge zu ermöglichen. Lernbegleiter*innen sollen eine Unterstützung für die Schüler*innen sein, sich Wissen anzueignen und so eine bessere Teilhabe am Unterricht ermöglichen. Lernlücken werden aufgearbeitet, Neugier für Wissen geweckt und die Selbstsicherheit der Kinder bestärkt.
Grundlage für die Tätigkeit als Lernbegleitung ist eine Weiterbildung in zwei Wochenendseminaren (jeweils Freitag und Samstag), die an die Erfahrungen der Teilnehmenden anknüpft und sie befähigt, als Fachkräfte für Lernförderung mit Schüler*innen und Lehrkräften zusammenzuarbeiten, um die Lernerfolge bestmöglich zu unterstützen.
 
Zukünftige Lernbegleiter*innen sollten entweder Abitur haben, gerade studieren oder eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen Studienabschluss haben. Auch Lehramtsanwärter*innen, Referendar*innen, Lehrkräfte in Rente, in Elternzeit oder mit reduziertem Deputat sind herzlich willkommen.
Voraussetzung für die Lernbegleitung sind gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie pädagogisches Geschick, Einfühlungsvermögen und Freude an der Arbeit mit Schüler*innen und die Fähigkeit, Schüler*innen bei dem Erreichen ihrer Lernziele zu unterstützen. Mehrsprachigkeit in Arabisch, Italienisch, Russisch, Kurdisch, Farsi, etc. oder Erfahrungen im Bereich der Nachhilfe, zum Beispiel durch die Unterstützung von Geschwistern, Kindern oder Enkelkindern sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.
Alle Infos zum Thema Lernförderung sind dann auch zu finden unter:https://www.vhs-wolfsburg.de/projekte/lernfoerderung/ (Diese Seite wird gerade noch optimiert.)
Interessierte können sich bewerben bzw. bei Fragen wenden an:lernfoerderung@vhs-wolfsburg.de, Fabian Vandrey, Telefon 05361 890 208-32.
 
Foto: oh/Alexas_Fotos

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Stellenangebot

SAE Hannover

Weiterbildung