Der Senioren- und PflegeStützpunkt Wolfsburg bietet einen telefonischen Austausch über die Lieblingslektüre.

Telefonischer Austausch über Lieblingslektüre.

Viele Senior*innen verbringen Corona-bedingt mehr Zeit zu Hause und eine echte Lieblingsbeschäftigung ist das Lesen. Der unbeschwerte Austausch über die Bücher im persönlichen Kreis ist aber schwieriger geworden und es stellt sich die Frage, wie man auch ohne sich persönlich zu treffen über das Gelesene mit Gleichgesinnten sprechen kann.
Für literaturinteressierte Senior*innen wird es in der Nordstadt ein Angebot geben: “Lesen und Klönen”, der telefonische Lesekreis. Die Stadt Wolfsburg verleiht an zehn lesefreudige Senior*innen Bücher, die Zeit und Lust haben, bis zum 30. April dieses Buch gemeinsam zu lesen und sich dann telefonisch darüber auszutauschen.

Organisiert wird “Lesen und Klönen” von der Quartiersmanagerin Gerda Kamphaus. Wer Interesse hat, an dieser neuen Möglichkeit des Literaturkreises teilzunehmen, wendet sich bis zum 15. März an den Senioren- und PflegeStützpunkt, Tel: 0160/96607354. Hier erhalten die Interessierten dann auch nähere Informationen zur Telefonkonferenz.
 
Foto: oh/Alexas_Fotos
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg