Am Mittwoch, 12. Mai um 19.30 Uhr findet die zweite, ebenfalls ca. einstündige Live-Lesung mit Jovana Reisinger aus ihrem Roman „Spitzenreiterinnen“ statt, der im Februar 2021 erschienen ist.

Im Monat Mai stehen gleich mehrere digitale Formate auf dem Spielplan des Scharoun Theaters, darunter zwei Lesungen junger Autorinnen.

Am Freitag, 07. Mai um 19.30 Uhr wird die Autorin Kathrin Röggla aus ihrem Essay „Bauernkriegspanorama“ lesen. Die ca. einstündige Lesung wird live aus dem Scharoun Theater übertragen. Gerade ist Kathrin Rögglas Essay als erster Band der neuen Reihe “Wortmeldungen” erschienen. Der mit 35.000 Euro dotierte WORTMELDUNGEN-Preis – ein Literaturpreis für kritische Kurztexte der Frankfurter Crespo Foundation – ging 2020 an Kathrin Röggla. In ihrem Text versucht Kathrin Röggla nichts weniger, als ein Bild der aktuellen Gesellschaft zu zeichnen und zugleich deutlich zu machen, wie schwierig ein solches Unterfangen ist. Sie verwebt aktuelle Themen wie Rechtspopulismus und Extremismus, soziale Spaltung sowie Stadt-Land-Gefälle zu einem dichten Text, an dessen Ende trotz aller Missstände ein Hoffnungsschimmer aufscheint, der uns auf die Möglichkeiten alternativen politischen Handelns verweist. Gerade in jüngster Vergangenheit ist aus solchen Engagements Einzelner nicht selten eine größere Bewegung entstanden. Die Hilflosigkeit der sogenannten politischen Mitte im Umgang mit diesen Tendenzen sowie die Frage nach der eigenen Positionierung sind dabei fortlaufend präsent. Angesprochen werden zugleich die Veränderung der privaten und öffentlichen Kommunikation durch Social Media, die Unterrepräsentanz von Frauen in entscheidenden Positionen, Leiharbeit, Rassismus bei der Polizei oder die Rolle der Gerichte als letzte Instanzen zur Rettung der gesellschaftlichen Moral. Kathrin Röggla webt all diese Themen und Motive zu einem dichten Textteppich, der zugleich so offen ist, dass sich weitere aktuelle Aspekte ergänzen lassen.

Kathrin Röggla ist zahlreich ausgezeichnete Schriftstellerin und arbeitet als Prosa- und Theaterautorin, auch entwickelt sie Radiostücke. Ihre Theaterstücke wurden vielfach und international inszeniert und waren beim Berliner Theatertreffen oder bei den Mülheimer Theatertagen zu sehen. Ihre Hörspiele wurden mehrfach ausgezeichnet. Als Kunstschaffende bewegt sie sich gerne zwischen den Medien, entwickelte einen Kunstband, drehte eine Dokumentarfilm oder gestaltete eine Ausstellung mit dem Titel „Der Elefant im Raum“ in der Akademie der Künste Berlin, deren Vizepräsidentin sie seit 2015 ist. Seit August 2020 ist sie Professorin am Schwerpunkt Literarisches Schreiben an der KHM in Köln.

Am Mittwoch, 12. Mai um 19.30 Uhr findet die zweite, ebenfalls ca. einstündige Live-Lesung mit Jovana Reisinger aus ihrem Roman „Spitzenreiterinnen“ statt, der im Februar 2021 erschienen ist. Darin feiert sie die Frauen, die sie nach Frauenzeitschriften benennt. Sie zeigt auf, welchen Rollenzwängen und welcher Gewalt Frauen in unserer Gesellschaft unterworfen sind. Und es werden Tipps, Tricks und Geschlechter stereotype verhandelt. Es ist ein Text über weibliche Wut und Ausdauer mit teils bösem Humor, der jedoch nie seine Protagonistinnen verurteilt. Lisa kann keine Kinder bekommen, wird verlassen, rastet aus. Laura fiebert ihrer Hochzeit entgegen, dem Höhepunkt jedes weiblichen Lebens. Barbara ist verloren seit sie Witwe geworden ist, ein kleiner Hund hilft. Verena erbt eine Luxusvilla mit Seeblick, sie steigt auf. Jolie wird entlassen und schwanger. Petra findet die Liebe und zieht um. Tina hat große Angst und trifft eine Entscheidung. Fragen an die Autorin im Anschluss per LIVE-Chat sind möglich.

Jovana Reisinger ist Autorin, Filmemacherin und bildende Künstlerin, studierte Kommunikationsdesign sowie Drehbuch- und Dokumentarfilmregie. Für ihren Debütroman „Still halten“ wurde sie mit dem „Bayern 2-Wortspiele-Preis“ ausgezeichnet. Ihre Kurzfilme laufen in Ausstellungen und Festivals. Zudem verantwortet Jovana Reisinger seit Juni 2020 die Kolumne „Bleeding Love“ bei VOGUE online. Sie lebt und arbeitet in München.
Tickets beide Live-Lesungen können für je 7,30 € inkl. VVK-Gebühren online unter www.theater.wolfsburg.deoderwww.ticketmaster.deerworben werden. Ein Zugangscode wird anschließend automatisch zugesendet. Interessierte werden gebeten, sich ca. 5-10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einzuwählen, um technische Probleme auszuschließen. Aktuelle Informationen gibt es auf der Theater-Homepage unter: www.theater.wolfsburg.de

Am Freitag, 07. Mai um 19.30 Uhr wird die Autorin Kathrin Röggla aus ihrem Essay „Bauernkriegspanorama“ lesen.

 

Am Freitag, 07. Mai um 19.30 Uhr wird die Autorin Kathrin Röggla aus ihrem Essay „Bauernkriegspanorama“ lesen.

Am Mittwoch, 12. Mai um 19.30 Uhr findet die zweite, ebenfalls ca. einstündige Live-Lesung mit Jovana Reisinger aus ihrem Roman „Spitzenreiterinnen“ statt, der im Februar 2021 erschienen ist.

Foto: Jovana Reisinger oh/ (c)Tanja Kernweiß

Foto: Kathrin Röggla,oh/ (c)Jessica Schäfer

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Bestattungen

Tierwelt Königslutter