Das mehrtägige Familienfest Luftsprünge wird nun auf das Jahr 2022 verschoben.

Das mehrtägige Familienfest Luftsprünge wird erneut verschoben.

Die ursprünglich für Juni des vergangenen Jahres geplante 14. Ausgabe des Festivals am Schillerteich war aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden und sollte – so die Hoffnung und Planung des Veranstaltungsteams – im Sommer 2021 nachgeholt werden.
In ihrer Konzeption als großes mehrtägiges Kulturfestival mit unterschiedlichen Stationen, zahlreichen Kooperationspartner*innen und einem entsprechend langen Organisationsvorlauf bleiben die Luftsprünge jedoch absehbar in diesem Jahr nicht planbar. “Die Enttäuschung, dass die Planung dann doch nicht umgesetzt werden kann, wollten wir keinem zumuten und haben uns daher schweren Herzens entschieden, auf 2022 zu verschieben”, erklärt Katharina Varga, Leitung Geschäftsbereich Jugend.
Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration, ergänzt: “Der Geschäftsbereich Jugend wird im Rahmen der Möglichkeiten andere Formate für dieses Jahr überlegen und wir geben die Hoffnung nicht auf für Luftsprünge 2022!”
Die Luftsprünge finden regulär alle zwei Jahre am Schillerteich statt und werden durch den Geschäftsbereich Jugend, Abteilung Jugendförderung, gemeinsam mit vielen Partner*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen aus Vereinen und Verbänden organisiert.
Foto: oh/neotam
Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg

Tierwelt Königslutter