Leonard Bernstein und Jon Lehrer – eine unwiderstehliche Mi

Zu sehen ist die Choreografie von der Dance Company aus New York, am Mittwoch 19. Januar 2022, um 19.30 Uhr im Scharoun Theater. Informieren Sie sich vorher über die aktuellen Coronamaßnahmen und Einlassregelungen auf www.theater.wolfsburg oder unter Telefon 05361 267338

Leonard Bernstein und Jon Lehrer – eine unwiderstehliche Mischung! 2020 jährt sich der Todestag des genialen amerikanischen Komponisten und Dirigenten Bernstein zum 30. Mal.

Die Ideen des begabten Künstlers speisten sich aus den unterschiedlichsten Quellen: Jazz und Moderne, jüdische Traditionen und Broadway-Shows. Und viele seiner Musiken lassen sich lassen sich erstaunlich gut ‚verchoreografieren‘.

Lehrers athletische Tanzsprache verbindet das Fließende des Modern Dance mit der Energie des Jazz Dance zu einem ausdrucksstarken, fesselnden Tanzerlebnis. Seine Choreografien wirken gleichzeitig organisch, artistisch-menschlich, oft augenzwinkernd-witzig und werden so zu einem spielerischen Spiegel menschlicher Erfahrungen und Befindlichkeiten.

Bislang gab es in Europa nur wenige autorisierte komplette Bernstein-Ballettabende, u. a. „Bernstein Dances“ von John Neumeier an der Staatsoper Hamburg und „Bernstein Centenary“ vom Royal Ballett, Royal Opera House/Covent Garden, London. Die Lizenzierung für „Bernstein Celebration“ ist ein Novum für das Gastspieltheater.

Foto: oh/Alyssa DeMarco

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter