Die Stadtforst Wolfsburg und die Tischlerei Höwner & van Munster haben vor einigen Jahren eine besondere Kooperation aus der Taufe gehoben.

Stadtförster Dirk Schäfer, Förster Ronald v. Münster und Geert van Munster.

Geerntete Bäume aus dem Stadtforst nachhaltig verarbeitet.

Die Stadtforst Wolfsburg und die Tischlerei Höwner & van Munster (HVM) haben vor einigen Jahren eine besondere Kooperation aus der Taufe gehoben. Dabei steht das Stadtforst-Holz steht für Regionalität und Natürlichkeit. Im Stadtwald geerntetes Holz wird nicht erst von der Holzindustrie aufgekauft, transportiert und irgendwo anders eingeschnitten, um anschließend als Bretterware wieder verkauft zu werden.
Geerntete Baumstämme werden hier im Wald von der Tischlerei HvM gekauft, hier eingesägt, gelagert und schließlich verarbeitet. Das Holz der so entstandenen Möbel stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft im stadteigenen Wald. “Ich freue mich, dass mit dieser Kooperation seit Jahren ein wichtiges Nachhaltigkeitsprojekt umgesetzt und damit ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz in Wolfsburg geleistet wird”, erklärt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide:
Die Tischlerei HvM bewirbt sich mit der Kooperation um den Klima-Innovationspreis 2021. Mit dem Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihren Innovationen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einnehmen.
“Holz ist toll – als Baum im Wald aber auch als Möbel in der Wohnung. Deshalb freue ich mich über die Natürlichkeit unserer Kooperation mit der hiesigen Tischlerei. Unser Holz legt keine weiten Wege bis in die Wohnung zurück, sondern verlässt die Grenzen des Stadtgebietes nicht”, zeigt sich Stadtförster Dirk Schäfer überzeugt.
Ganz konkret wird ein Stamm gezeigt, den die Stadtforst erst kürzlich bei Verkehrssicherungsmaßnahmen gefällt hat. “Der Stamm wird zur “Silver-Edition”. Aus dem Holz wird zu Ehren des 25. Firmenjubiläum in 2023 eine ganz besondere Tischkollektion aufgelegt. Wer aber nicht warten kann und will, kann auf bereits vorher schonend eingelagerte Baumstämme zurückgreifen”, erläuert Geert van Munster.
 
Foto: oh/Stadt Wolfsburg, Stadtforst
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg