Die Verwaltung wird am 14. Juli die Objektvorlage zum Neubau der Hauptwache der Berufsfeuerwehr zur Beschlussfassung vorlegen.

Verwaltung legt Rat der Stadt Objektvorlage zur Beschlussfassung vor.

Die Verwaltung wird in der Sitzung des Rates der Stadt Wolfsburg am 14. Juli die Objektvorlage zum Neubau der Hauptwache der Berufsfeuerwehr an der Dieselstraße 26 zur Beschlussfassung vorlegen.
Zuvor wird in einer Sondersitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Energie und Umwelt sowie Feuerwehr gemeinsam mit dem Ortsrat Stadtmitte sowie dem Planungs- und Bauausschuss über die Vorlage am 02. Juli bzw. am 08. Juli im Ausschuss für Finanzen, Controlling und Haushaltskonsolidierung beraten.
Die Verwaltung sieht vor, den Neubau zu investiven Gesamtkosten i. H. v. 80 Mio. Euro zzgl. eines Betrages i. H. v. 10 Mio. Euro aufgrund der prognostizierten Erhöhung des Baupreisindexes, unter anderem aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf dem Rohstoffmarkt, zu realisieren. Hierzu wurde durch die Bauverwaltung in enger Abstimmung mit der Berufsfeuerwehr der Architektenentwurf aus dem Jahr 2015 nunmehr überarbeitet und optimiert.
 
Der jetzige Entwurf sieht vor, dass die Integrierte Regionalleitstelle Wolfsburg-Helmstedt, der Löschzug, Rüstzug, Gefahrgutzug und Wasserrettungszug sowie das Einsatzmittellager im Neubau untergebracht werden. Neben der Verwaltung sollen darüber hinaus das Gefahrgutwesen, KFZ-Wesen, Elektrowesen, Gerätewesen sowie Atemschutzwesen inkl. Atemschutzübungsstrecke die Belange der Feuerwehrtechnischen Zentrale am neuen Standort Dieselstraße 26 abbilden. Gegenüber zum ersten Entwurf hat sich die Fläche der neuen Feuer- und Rettungswache insgesamt verkleinert.  Außerdem werden die Flächen für den Rettungsdienst, Lagerflächen für den Katastrophenschutz der Stadt Wolfsburg und weitere Werkstätten wie z.B. Schlauchwesen, Feuerlöschwesen und Bekleidungswesen in eine noch zu realisierende Nebenwache ausgelagert.
 
Geplant ist mit dem Rückbau und der Baufeldfreimachung im Juli 2022 zu starten. Der Baustart würde aller Voraussicht nach im Frühjahr 2023 beginnen. Mit einer Fertigstellung wird verwaltungsseitig bei einem optimal verlaufenden Bauprozess im Sommer 2025 gerechnet.
Stadtrat Andreas Bauer: “Ich freue mich nunmehr der Politik die Objektvorlage zum Neubau der Berufsfeuerwehr am Standort der Dieselstraße vorlegen zu können und möchte mich bei der Bauverwaltung sowie allen beteiligten Kolleg*innen bei der Berufsfeuerwehr für Ihre Mühe bedanken. Der Blick in die Historie zeigt, dass es ein langer Weg bis hier hin gewesen ist. Die erste Planungsvorlage wurde durch die Verwaltung im Jahre 2012 vorgelegt. Die Notwendigkeiten sind heute größer denn je. Wir haben mit der Feuer- und Rettungswache in der Dieselstraße 24 einen Bau aus den 1960er Jahren, der den heutigen Ansprüchen an eine moderne Gefahrenabwehrbehörde einfach nicht mehr gerecht wird. Hinzu kommt, dass bei dem Alter des Gebäudes fast täglich neue altersbedingte Mängel zum Vorschein kommen. Ich bin mir als Kämmerer den finanziellen Dimensionen bewusst, dennoch kann es sich keine Kommune, erst recht nicht eine so dynamische wie Wolfsburg, leisten, eine marode so elementare Grundversorgung, wie es der Brand- und Katastrophenschutz ist, vorzuhalten. Ich wünsche mir daher eine sachorientierte und positive Diskussion.”

Foto: oh/matthiasboeckel

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Bestattungen

Tierwelt Königslutter