In der Kaufhofpassage wurden jetzt vier neue Bäume gepflanzt. Dabei handelt es sich um Kobushi-Magnolien.

Eine von vier Magnolien, die in der Kaufhofpassage gepflanzt wurden.

Vier Magnolien für die Kaufhofpassage.

In der Kaufhofpassage wurden jetzt vier neue Bäume gepflanzt. Dabei handelt es sich um Kobushi-Magnolien. Sie ersetzen die bereits gefällten Rotdorne, die abgestorben und nicht mehr verkehrssicher waren. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide begutachteten die neuen Gehölze vor Ort. Die Magnolien (Magnolia kobus) sind aktuell zwischen vier und fünf Meter hoch, und werden später eine Größe von etwa acht Metern erreichen. Der Stammdurchmesser beträgt bei Lieferung rund 25 Zentimeter. Die Magnolien sollen neben der Aufwertung des öffentlichen Raumes auch die optische Aufwertung der Kaufhofpassage erreichen.
Bevor die Bäume eingesetzt wurden mussten die Baumroste, die alten Fundamente und die noch vorhandenen Baumstümpfe entfernt werden. Im Anschluss wurden Pflanzgruben mit Baumsubstrat vorbereitet.
 
Dieses soll die Bodenqualität an der Stelle verbessern. Die beiden bisher vorhandenen kreisförmigen Fundamente für die Baumroste werden gegen eine diagonale Verstrebung ausgetauscht. Dadurch wird der Wurzelraum vergrößert und dem Baum mehr Platz zum Wachsen geboten. Zunächst werden die neuen Magnolien mit einem Dreibock aufgestellt, um sie zu fixieren. Später wird dann der alte Zustand wieder hergestellt. Die Baumroste sowie die Schutzgitter werden dann wieder installiert.
“Ich freue mich, dass die Nachpflanzung der Bäume jetzt erfolgt und für unsere Bürger*innen in der beliebten Kaufhofpassage mit dem wiedereröffneten Gastronomieangebot und dem Einzelhandel eine neue Aufenthaltsqualität bietet”, erklärte Oberbürgermeister Klaus Mohrs.
“Bäume sind ein wichtiger Faktor bei der Gestaltung einer lebenswerten Innenstadt. Sie tragen neben der Verbesserung des Stadtklimas auch zu einem Wohlbefinden für die Bürger*innen in Aufenthaltsbereichen bei”, bekräftigt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.
 
Foto: oh/Stadt Wolfsburg
Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter