Vom Wolfsburger Autor Martin Guss stammt das neue Buch „Das E-Dilemma und die Freude am Fahren“, für Wolfsburger und alle anderen Interessierten.

Über Elektroautos wird derzeit viel diskutiert – ein Buch versucht, genauer hinzusehen.


Vom Wolfsburger Autor Martin Guss stammt das neue Buch „Das E-Dilemma und die Freude am Fahren“, für Wolfsburger und alle anderen Interessierten.
Das Buch ist zwischen Sachbuch und Unterhaltung angesiedelt: Es lädt freundlich und mit einer Portion Humor dazu ein, sich mit den aktuellen Diskussionsthemen rund um Elektromobilität und dem damit verbundenen Wandel zu befassen.
In vierzig Kapiteln kommen jeweils zwei unterschiedliche Blickwinkel zur Sprache, damit sich die Leserschaft selbst eine Meinung über das Elektroauto bilden kann, auch wenn das Buch zu einem deutlich positiven Fazit kommt.
Dennoch wird die Elektromobilität mit ihren Merkwürdigkeiten, Widersprüchen und ihrer fallweise unfreiwilligen Komik ohne ideologische Scheuklappen dargestellt.
Print und E-Book
Die Elektromobilität ist derzeit in einer enorm dynamischen Entwicklungsphase und kaum ein Tag vergeht, ohne dass das Elektroauto oder ein damit verbundenes Thema in den Medien präsent ist. Das passt nicht zur Zykluszeit klassischer Buchverlage und deshalb sind derzeit nahezu ausschließlich Fachbücher über das Elektroauto auf dem Markt.
Diese Lücke hat Martin Guss im Selbstverlag geschlossen und das Buch ist im Buchhandel, online und als E-Buch erhältlich.
Mehr unterwww.martinguss.de.

 
Foto: oh/Veranstalter
Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Motorland

„Motorland„