Die Corona-Pandemie kam vollkommen unerwartet, ihre langfristigen Auswirkungen sind bis heu- te zu einem weiten Grad unabsehbar.

Die Gruppenausstellung Das Unerwartete lief im Spätsommer/Herbst 2021 im Kunstverein Wolfsburg und zeigte verschiedene künstlerische Positionen die sich dem Rätselhaften und Unbekannten auf ganz unterschiedlichen Wegen annäherten oder es provozierten – Themen, die uns seit Beginn der Pandemie mehr bewegen als je zuvor.

Die Corona-Pandemie kam vollkommen unerwartet, ihre langfristigen Auswirkungen sind bis heu- te zu einem weiten Grad unabsehbar.

Für viele bedeutet sie einen tiefen Einschnitt in ihre gewohn- ten Lebensumstände. Bei nicht wenigen führte sie zu irrationalen Vorstellungen und Handlungen. Gerade in der Kunst ist das gänzlich Unbekannte häufig ein Qualitätsmerkmal. Im Spätsommer 2021 widmete der Kunstverein Wolfsburg dem Rätselhaften und Innovativen eine eigene Ausstel- lung: Das Unerwartete zeigte künstlerische Positionen von Wanda Dubrau, Tobias Dostal, Sophie Brauckmann, Ann Oren und Elizabeth Wurst, die sich der Thematik auf ganz unterschiedlichen Wegen annäherten oder sie provozierten.

Pünktlich zu Weihnachten erscheint nun der begleitende Katalog zur Gruppenausstellung, der eine Fülle an Fotografien der individuellen Werke und Installationen sowie Texte von Justin Hoffmann, Maik Schlüter und Jana Mareike Lehnert in einem einzigartigen Format präsentiert. Justin Hoffmann, Leiter des Kunstverein Wolfsburg und Kurator der Ausstellung, nähert sich dem Phänomen des Unerwarteten aus einer kulturgeschichtlich-soziologischen Perspektive, während Maik Schlüter, Ausstellungsmacher und Autor, einen kritischen Blick auf die fehlende Freiheit und zunehmendende Monotonisierung des Kunstmarkts wirft. Jana Mareike Lehnert, Kunstwis- senschaftlerin und Kuratorin, kombiniert Informationen, Assoziationen und Anekdoten zu einem letzten gedanklichen Rundgang durch die Ausstellung.

Die ungewöhnliche Gestaltung mit offener Bindung und überraschender inhaltlicher Abfolge stammt vom Österreicher Designbüro sensomatic – jedes Exemplar der Publikation ist dank vari- ierender Ausschnitte im Cover ein Unikat. Ab sofort ist der Katalog für den Stückpreis von 10,- vor Ort im Kunstverein Wolfsburg oder online über den Shop erhältlich.

Foto: oh/Kunstverein Wolfsburg

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter