Herr Oberst Dirk Waldau (rechts) und Herr Ekhard Hartwig (links) zu Gast im Wolfsburger Rathaus bei Dennis Weilmann.

Das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr Wolfsburg ist nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 ein verlässlicher Partner der Stadtverwaltung.

Es hat als Teil des Krisenstabes durch die Koordination der Bundeswehr-Unterstützungskräfte im Gesundheitsamt sowie im Impfzentrum wertvolle Hilfe geleistet. Oberbürgermeister Dennis Weilmann nahm dies zum Anlass, um dem Kommandeur des Landeskommandos Niedersachsen, Oberst Dirk Waldau, bei einem Erfahrungsaustausch gemeinsam mit dem Wolfsburger Leiter des Wolfsburger Kreisverbindungskommandos Ekhard Hartwig zu danken. „Für die Stadt Wolfsburg ist die Bundeswehr bei Notlagen im Katastrophenschutzstab jederzeit ansprechbar und ein verlässlicher Partner“, sagt Dennis Weilmann. „Wir haben im letzten Jahr auch bei der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gesehen, dass für die Kommunen eine schnelle Hilfeleistung lebensnotwendig sein kann.“

Foto: oh/Stadt Wolfsburg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen