Oberbürgermeister Klaus Mohrs gibt ein Statement zum Bund-Länder-Gipfel am 3. März.

Statement von Oberbürgermeister Klaus Mohrs zum Bund-Länder-Gipfel am 3. März.

Öffnungsschritte und die Rückkehr zu einem “normalen” Leben sind dringend erforderlich und sollten sehr verantwortungsbewusst erfolgen. Oberbürgermeister Klaus Mohrs setzt große Hoffnungen in die nächste Bund-Länder-Runde am Mittwoch und vertraut darauf, dass die Städte morgen Abend die Chance bekommen, die Vorschläge der Oberbürgermeisterkonferenz des Niedersächsischen Städtetages, “Leben mit Corona – behandeln, impfen, testen, öffnen!”, umzusetzen.

“Ich erwarte eine klare und verlässliche Öffnungsperspektive für das öffentliche und gesellschaftliche Leben. Der Einzelhandel und die Gastronomie, aber auch der Sport- und Kulturbereich müssen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, wieder die Möglichkeit bekommen, zu öffnen und ich hoffe, dass das so schnell wie möglich umgesetzt werden kann. Um insbesondere Kindern und Jugendlichen eine Zukunftsperspektive zu geben, plädiere ich ausdrücklich dafür, dass Schulen sehr frühzeitig wieder vollständig, zumindest im Wechselunterricht, in Präsenz unterrichten können. Gleiches gilt für die Erweiterung des Angebotes in der Kindertagesbetreuung. Ich werde nicht zögern, die Spielräume, die uns hoffentlich von Bund und Land eingeräumt werden, vollumfänglich für Wolfsburg zu nutzen und sehe in den Impfungen und Schnelltests ein geeignetes Mittel zur Absicherung der Öffnungsstrategie.”
 
Foto: oh/Stadt Wolfsburg
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter