Orkan "Sabine"

Umgestürzte Bäume, abgeknickte Äste und herrenlose Mülltonnen sowie verwehte Baunzaunelemente und Verkehrsbaken waren die Folgen des Orkan “Sabine” im Wolfsburger Stadtgebiet.

Das Sturmtief löste seit Sonntagnachmittag bisher fünfzehn Polizeieinsätze aus. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Zwischen Neindorf und Wolfsburg und auf der Erich-Netzeband-Straße in Fallersleben stürzten Bäume auf die Fahrbahn.

Auf der Nordsteimker Straße mussten größere Äste von der Fahrbahn geräumt werden. Im Bartenslebenring rollte eine Mülltonne gegen ein geparktes Auto. Gefahrenstellen wegen verwehter Bauzäune oder Verkehrsbaken wurden auf der Reislinger Straße, der Friedrich-Ebert-Straße, im Schachtweg und der Heinrich-Nordhoff-Straße sowie in der Hafenstraße in Fallersleben gemeldet.

In der Jenaer Straße im Stadtteil Westhagen wurde ein Gartenhäuschen von einem Grundstück auf die Straße und den Gehweg geschoben.

Foto: oh/holdmypixels

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles