Wer sich für Kunst interessiert kann am 24. und 25. August an 15 Standorten live erleben wie Kunst entsteht.

Es gibt überraschend viele Menschen, die Kunst schaffen.

32 Wolfsburger Künstlerinnen und Künstler möchten die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass es auch überall in Wolfsburg und Umgebung ein vielfältiges Spektrum von Kunstschaffenden gibt, die auf professionellem Niveau zeichnen, malen, sprayen, bildhauen, drucken, fotografieren, filmen sowie Installationen und Collagen anfertigen.

Um diese Aufmerksamkeit zu bündeln, öffnen die beteiligten Künstler am 24. und 25. August an 15 Standorten (u. a. auf der Burg Neuhaus) ihre Ateliers für Besucherinnen und Besucher. Sie zeigen dort, wie Kunst entsteht. Welche Techniken und Werkzeuge kommen zum Einsatz? Wie werden Ideen entwickelt? Und warum machen die das überhaupt, wenn sie sich Kunst auch auf dem Smartphone ansehen könnten?

Halten Sie sich das Wochenende frei und besuchen Sie die Orte der Kunst! An einigen Standorten gibt es auch die Möglichkeit, selbst etwas auszuprobieren.

Ein breites Spektrum Wolfsburger Künstler beteiligt sich an den Tagen des offenen Ateliers. Dabei sind etablierte und bekannte Künstler, wie zum Beispiel: Eimo und Ingrid Cremer, Rosi Marx, Doris Weiß, Hella Ness, Thora Kraft, Ruthild Tillmann, Stefanie Woch, Rainer Scheer, Bernhard und Dietlinde Zimbelmann- Kerbstadt und viele andere mehr.

Aber Sie finden auch Künstler, die Sie bisher vielleicht noch nicht kennen, die Sie aber an diesem Wochenende der offenen Ateliers für sich entdecken können.
Der Eintritt ist frei!  Eröffnungsveranstaltung: Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr auf der Burg Neuhaus mit anschließender Eröffnung einer gemeinsamen Ausstellung. Öffnung der Ateliers: 24. und 25. August, 11–18 Uhr. www.atelierswolfsburg.de
 
Foto: oh/www.atelierswolfsburg.de

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg